menu

"Breaking Bad"-Film kommt mit alten Bekannten und einer Voraussetzung

Breaking Bad Aaron Paul
In "El Camino" geht es in erster Linie um die Flucht von Jesse Pinkman (Aaron Paul).

Liegt es etwa am nahenden Netflix-Start von "El Camino", dem angekündigten "Breaking Bad"-Film, dass plötzlich immer mehr Details zum Spin-off durchsickern? Für Fans sind die neuesten Informationen auf jeden Fall ein Grund zur Freude.

Denn wie Hauptdarsteller Aaron Paul und Regisseur Vince Gilligan im Gespräch mit The Hollywood Reporter ausplaudern, wird es in "El Camino: Ein Breaking Bad Film" ein Wiedersehen mit zehn Figuren aus der Serie geben.

Viele Rückkehrer in "El Camino"

Zwei von ihnen sind Badger (Matt Jones) und Skinny Pete (Charles Baker), die beiden Crystal-Meth-Junkies aus Albuquerque. Über die anderen acht Charaktere schweigen Paul und Gilligan eisern. Schließlich soll es auch noch einige Überraschungsmomente in "El Camino: Ein Breaking Bad Film" geben.

Film richtet sich klar an "Breaking Bad"-Fans

Die beiden hatten im gleichen Gespräch auch noch eine Information, die "Breaking Bad"-Fans freuen, neue Zuschauer allerdings abschrecken dürfte: "El Camino" richtet sich in erster Linie an Kenner der Serie. Wer die fünf Staffeln rund um Jesse Pinkman (Aaron Paul) und Walter White (Bryan Cranston) nicht gesehen hat, wird seine Schwierigkeiten mit dem Film haben. "Wir werden uns nicht damit aufhalten, den Nicht-'Breaking Bad'-Guckern Dinge zu erklären", so Vince Gilligan.

Beim Schreiben habe er versucht, auch neue Zuschauer abzuholen, aber "wenn es einen Weg gibt, habe ich ihn nicht gefunden".

Sendehinweis
Welche bekannten Gesichter wir in "El Camino: Ein Breaking Bad Film" entdecken werden, sehen wir am 11. Oktober, wenn das Spin-off auf Netflix startet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema El Camino: Ein Breaking Bad Film

close
Bitte Suchbegriff eingeben