News

"Breaking Bad"-Star Bryan Cranston rezitiert Girlgroup-Text

Bei BBC Radio 1 ließ Bryan Cranston seinen inneren Heisenberg für eine ungewöhnliche Dichterlesung von der Leine.
Bei BBC Radio 1 ließ Bryan Cranston seinen inneren Heisenberg für eine ungewöhnliche Dichterlesung von der Leine. (©Twitter/BBC Radio 1 2016)

Als Drogenboss Heisenberg/Walter White schrieb Bryan Cranston in "Breaking Bad" TV-Seriengeschichte. Kürzlich stellte er unter Beweis, dass er alternativ auch als Vorleser Karriere machen könnte – sollte es irgendwann mit der Schauspielerei nicht mehr klappen.

Können Girlgroup-Songtexte große Poesie sein? Wenn sie von Bryan Cranston in der Rolle seines "Breaking Bad"-Charakters Heisenberg vorgelesen werden, ist man geneigt, diese Frage mit einem klaren Ja zu beantworten.

Heisenberg knurrt Pop im britischen Radio

Während eines Besuchs beim britischen Radiosender BBC Radio 1 ließ sich Cranston dazu überreden, den Liedtext des Songs "Shoutout to my Ex" von der britischen Girlgroup Little Mix im Stil des berühmten Seriencharakters zu rezitieren. Eine Aufgabe, die er mit Bravour erfüllte: Im unnachahmlich knurrigen Heisenberg-Timbre verwandelte er den Text der Popnummer in gleichermaßen dramatische wie bedrohliche Poesie. In einer Videoaufzeichnung der ungewöhnlichen Dichterlesung scheint Moderator Chris Stark regelrecht ergriffen von Cranstons Vortrag zu sein.

Popsong-Lesungen sind ein Trend, der sich durchsetzen sollte

Auch wenn seine Rezitation unbestreitbar beeindruckend ausfällt, ist Bryan Cranston natürlich nicht der erste Schauspieler, der mit dramatischen Lesungen von Pop-Texten Furore macht. Wir erinnern zu diesem Anlass gern an die wundervolle Version von Lady Gagas "Poker Face", die Kult-Schauspieler Christopher Walken im britischen Fernsehen zu Halloween 2009 zum Besten gab. Vielleicht wird es bald mal Zeit für ein hübsches Mixtape für lauschige Herbstabende ...

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben