menu

"Bright 2": Netflix-Sequel mit Will Smith findet neuen Regisseur

"Hast Du es auch schon gehört? 'Bright 2' kommt in greifbare Nähe!"
"Hast Du es auch schon gehört? 'Bright 2' kommt in greifbare Nähe!"

Mit dem Fantasy-Actionfilm "Bright" landete Netflix 2017 einen echten Überraschungs-Hit. Logische Konsequenz für den Streamingriesen: Ein Sequel muss her. Eigentlich sollte David Ayer, der Regisseur des ersten Teils, auch "Bright 2" inszenieren. Stattdessen übernimmt nun allerdings ein anderer Filmemacher das Zepter – beziehungsweise den Zauberstab.

Für die Regie von "Bright 2" habe Netflix Louis Leterrier ins Auge gefasst, meldet Deadline. Der Streamingdienst und der Filmemacher stünden aktuell in Verhandlungen miteinander. Der Franzose ist als Regisseur von Actionkrachern wie "Unleashed – Entfesselt" und "The Transporter" bekannt. Seine Version von "Bright 2" dürfte also nichts für schwache Nerven werden.

Ayer hat keine Zeit für "Bright 2"

Ursprünglich sollte David Ayer als "Bright"-Regisseur zurückkehren. Doch der Filmemacher konzentriert sich aktuell lieber auf das kommende Remake des Kriegsfilms "Das dreckige Dutzend" von 1967, dass er für Warner Bros. als Drehbuchautor und Regisseur verantwortet. Aber auch Netflix und Ayer haben noch weitere gemeinsame Projekte in der Pipeline. Zudem wird David Ayer voraussichtlich als Produzent an "Bright 2" beteiligt bleiben.

Der Erfolg von "Bright"

In "Bright" mussten sich Will Smith als menschlicher LAPD-Officer und Joel Edgerton als sein Ork-Partner zusammenraufen, um eine junge Frau zu schützen und um zu verhindern, dass ein mächtiger Zauberstab in die falschen Hände fällt.

Allein in den ersten drei Tagen nach dem Release wurde der Fantasy-Film ganze elf Millionen Mal angesehen. Insgesamt beliefen sich die Views schließlich auf rund 60 Millionen, "Bright" wurde zum damals erfolgreichsten Netflix-Original-Film.

Inzwischen musste das Fantasy-Abenteuer diesen Titel jedoch abtreten: Der Actionfilm "Extraction" mit Chris Hemsworth hält den neuen Rekord. Netflix rechnet laut eigenen Angaben damit, dass der Film in den ersten vier Wochen nach seinem Release von rund 90 Millionen Haushalten angesehen wird. Eine Fortsetzung ist ebenfalls bereits bestätigt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben