News

"Bright"-Trailer: Will Smith riskiert als Cop eine dicke Lippe

Im zweiten Trailer zum Netflix-Fantasy-Actioner "Bright" klopft Will Smith als Officer Ward fleißig freche Sprüche – muss dafür allerdings auch immer wieder kräftig einstecken. Merke: Lege Dich nie mit Gangster-Orks an.

Streaming-Anbieter Netflix rührt weiter fleißig die Werbetrommel für seinen kommenden Action-Kracher "Bright". Im neuen Trailer kommt es für den menschlichen LAPD-Cop Scott Ward (Will Smith) und dessen Ork-Partner Jakoby (Joel Edgerton) allerdings nicht nur buchstäblich zum Schusswechsel, auch verbal feuert das Duo eine Salve nach der anderen ab. Am Ende des Clips kassiert Ward für seine große Klappe jedoch die Quittung, als er auf einige Orks trifft, die wie Gangmitglieder gekleidet sind.

Mehr Sprüche, weniger Inhalt im neuen Trailer

Inhaltlich verrät der zweite Trailer im Vergleich zum ersten Clip nicht viel Neues. Einzig Jakobys Ankündigung "Der Teufel kommt" weist auf einen bislang unbekannten Oberschurken hin. Darüber hinaus bekommen die Zuschauer lediglich noch einmal eine Zusammenfassung der Geschichte.

Ward und Jakoby sind einander gerade erst zugeteilt worden – und darüber nicht besonders glücklich – da stoßen sie bei einem scheinbaren Routine-Einsatz auf einen machtvollen Zauberstab. Fortan müssen die Zwei sich aufeinander verlassen, damit diese "Nuklearwaffe, die Wünsche erfüllt", nicht in die falschen Hände fällt. Prompt finden sich die beiden Cops inmitten magischer Straßenkämpfe wieder.

Regisseur Ayer ist begeistert

Inszeniert wird die gewagte Mischung aus Cop-Abenteuer und Fantasy-Spektakel von "Suicide Squad"-Regisseur David Ayer. Letzterer zeigte sich bereits auf der San Diego Comic-Con 2017 begeistert von den kreativen Freiheiten, die Netflix ihm für "Bright" einräumte. "Das ist kein beschissener standardmäßiger FSK-12-Studio-Film", so Ayer laut Screen Daily auf dem Panel zum Film. "Ich war in der Lage, mein Ding zu machen... Das habt ihr vorher noch nicht gesehen."

Start auf Netflix
Ob die Netflix-User Ayers Enthusiasmus teilen, zeigt sich spätestens am 22. Dezember. Dann ist "Bright" mit Will Smith bei dem Streaming-Anbieter abrufbar.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben