News

"Captain America": Steht sein Ende kurz bevor?

Rennt Captain America in "Infinity War" seinem finalen Abenteuer entgegen?
Rennt Captain America in "Infinity War" seinem finalen Abenteuer entgegen? (©Disney 2016)

Ist das Ende von Marvels Captain America etwa besiegelt? In einem Interview äußerte sich Hollywoodstar Chris Evans über die Zukunft seines Alter Egos – und die klingt ziemlich mysteriös.

Irgendwann kommt für jeden das Ende – da sind Superhelden keine Ausnahme. Im Interview mit dem britischen Telegraph plauderte Chris Evans jetzt unter anderem über das mögliche Ende von Captain America.

Captain America: Abweichungen zwischen Marvel-Comics und Filmen

Zuletzt war Steve Rogers alias Captain America in "Civil War" zu sehen. Eingefleischte Fans der Marvel-Comics wissen, dass der Superheld in den Printausgaben dabei das Zeitliche gesegnet hat. Anders verlief es in den Filmen – und das hatte offenbar einen guten Grund. Zwar konnte Chris Evans nicht konkret verraten, wie es künftig um seine Filmfigur bestellt ist, doch immerhin nannte er einen Grund, weshalb er für die beiden bevorstehenden "The Avengers: Infinity War"-Teile unterschrieben habe – und es damit zu Abweichungen von den Comics kommt.

"Es hat einfach Sinn gemacht", erklärte der Captain-America-Darsteller und fügte hinzu: "Es wird alles abschließen." Diese Worte klingen ein wenig mysteriös und irgendwie auch irgendwie verheißungsvoll. Wird Steve Rogers in "Infinity War" tatsächlich seinen letzten Auftritt haben?

Chris Evans wartet ab, was passiert

Natürlich hoffen Fans noch immer, dass es mit dem Superhelden aus dem Hause Marvel auch nach dem Double-Feature der Avengers weitergeht. Doch wie Chris Evans erklärte, habe er selbst keinen Handlungsspielraum. Die Entscheidung liege einzig und allein beim Studio: "Ich kann da wirklich nichts tun. Mein Vertrag läuft dann aus. Ich werde hier nicht sitzen und sagen 'Nie wieder'. Hugh Jackman hat ja auch 47 'Wolverine'-Filme gemacht und sie sind von Mal zu Mal besser geworden", witzelte Evans in einem Interview mit Collider noch Ende März.

Zwar liebe er seinen Charakter Captain America, doch am Ende ist es das Studio, das genau weiß, was es tut. "Sie machen großartige Filme. Wenn sie nicht so eine herausragende Qualität hätten, hätte ich vielleicht eine andere Meinung. Aber alles, was Marvel macht, ist Kino aus purem Gold."

Wie es das Schicksal mit Captain America in "Avengers: Infinity War" meint, erfahren wir ab dem 26. April 2018. Dann startet der erste Teil in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben