News

"Captain Marvel" nur der Anfang: Das MCU bekommt mehr Heldinnen-Filme

"Captain Marvel" startet 2019 als erste Marvel-Heldin mit einem eigenen Solofilm durch – weitere Heldinnen werden folgen.
"Captain Marvel" startet 2019 als erste Marvel-Heldin mit einem eigenen Solofilm durch – weitere Heldinnen werden folgen. (©Facebook / CaptainMarvelOfficial 2018)

Der kommende Blockbuster "Captain Marvel" ist vielleicht der erste Marvel-Solofilm rund um eine weibliche Protagonistin, aber er wird nicht der letzte im Marvel Cinematic Universe (MCU) sein. Das versprach nun zumindest Kevin Feige, der Boss der Marvel Studios, und erklärte auch gleich, warum ihn ausgerechnet der Mega-Erfolg der Konkurrenz, DCs "Wonder Woman", wirklich gefreut hat.

Anlässlich der Veröffentlichung der ersten Promo-Fotos zu "Captain Marvel" sprach Kevin Feige mit Entertainment Weekly über die Zukunft des MCU und enthüllte, dass Marvel Studios plane, schon bald noch mehr Comicverfilmungen mit weiblichen Superhelden anzukündigen. Er freue sich auf die Zeit, wenn Heldinnen-Filme zur Norm gehören, so Feige. Dann könnten endlich wieder der Charakter und die Story das Top-Gesprächsthema sein und nicht "Oh, sieh mal, ein weiblicher Superheld".

DCs "Wonder Woman" ebnet den Weg für Marvel-Heldinnen

Lange Zeit hielt sich im Genre der Superhelden-Filme der Irrglauben, dass die Kinogänger keine weiblichen Protagonisten sehen wollen. Begründet wurde diese Annahme laut Feige aufgrund "einiger Filme von vor 15 Jahren, die nicht funktioniert haben". Er selbst habe aber immer geglaubt, dass dieser Misserfolg nicht an den weiblichen Figuren lag, sondern dass "sie nicht funktioniert haben, weil sie nicht unbedingt gute Filme waren".

DCs "Wonder Woman" hat bewiesen, dass es anders geht – und darüber ist ausgerechnet Kevin Feige sehr froh. "Ich habe immer gesagt, ich drücke jedem Film des Genres die Daumen, denn der Erfolg dieser Filme hilft uns", erklärte der Produzent. "Der Erfolg von 'Wonder Woman' hat mich wirklich glücklich gemacht, weil [...] ich viel lieber die Frage beantworte: 'Oh man, was hältst du von diesem erfolgreichen Helden-Film mit weiblicher Hauptrolle, der von ein paar Jahren rauskam?' Als die Frage zu beantworten, die ich sonst immer gestellt bekommen habe: 'Hast du Angst, dass die Leute keinen weiblichen Helden sehen wollen?'"

Bahn frei für "Black Widow" und Co.

Es ist kein Geheimnis, dass Marvel bereits an einem Solofilm für Avengers-Heldin Black Widow (Scarlett Johansson) arbeitet. Die Regie übernimmt Cate Shortland. Zudem setzten sich zuletzt auch immer mehr MCU-Stars für einen rein weiblichen Team-Film ein – eine Idee, die auch Kevin Feige durchaus zusagte.

Kinostart
Vorerst macht jedoch "Captain Marvel" den Anfang. Das Solodebüt der Heldin landet am 7. März 2019 in den deutschen Kinos.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen