News

"Cars 3": Das wird Lightning McQueens neuer Widersacher

Lightning McQueen bekommt es in "Cars 3" mit seinem bislang schwierigsten Gegner zu tun.
Lightning McQueen bekommt es in "Cars 3" mit seinem bislang schwierigsten Gegner zu tun. (©Pixar 2017)

Zehn Jahre nach seinem ersten Abenteuer macht Lightning McQueen in diesem Herbst wieder die Rennstrecken unsicher. Jetzt gibt es erste Informationen über seinen Gegenspieler in "Cars 3".

Sein Name ist Storm, Jackson Storm, und er ist dem Lightning McQueen, den wir im ersten Teil der Reihe rund um die sprechenden Autos kennen- und liebengelernt haben, gar nicht so unähnlich. Wie seinerzeit McQueen ist der schwarze Sportwagen jung, steckt voller Ehrgeiz und möchte um jeden Preis gewinnen. Kann unser Held da mithalten?

Lightning McQueen kämpft mit dem Alter

Für unseren Protagonisten Lightning McQueen hat sich seit dem ersten Teil der Erfolgsreihe aus dem Hause Pixar jedoch einiges verändert. Wie Regisseur Brian Fee gegenüber Entertainment Weekly offenbart, ist die Zeit an dem einstigen Gewinner-NASCAR nicht spurlos vorbeigegangen. McQueen gehört nun sprichwörtlich zum alten Eisen. Fee erklärt: "Er ist in der Mitte seines Lebens und als ein Sportler ist er in die Jahre gekommen. Du hast Dein ganzes Leben vor Dir, aber Deine Karriere zeigt Dein Alter." Erschwerend kommt hinzu, dass mit Jackson Storm, der übrigens von Armie Hammer ("The Social Network") gesprochen wird, ein nigelnagelneuer Wagen die Rennstrecke betritt, neben dem McQueen schon allein optisch alt aussieht.

"Cars 3": Unterstützung durch neue Trainerin

Einen ersten Blick auf ihn konnten wir bereits im kurzen, energiegeladenen Teaser von Pixar zu "Cars 3" sehen. Er ist der Rennwagen, der die anderen Wagen von der Strecke fegt, bevor es McQueen in die Lüfte katapultiert. Die bitter nötige Unterstützung erhält der rote Flitzer von seiner neuen jugendlichen Trainerin Cruz Ramirez (gesprochen von der Stand-up-Comedian Cristela Alonzo). Mit ihrer positiven Einstellung möchte sie den alten Blitz zu neuer Höchstform bringen. Ob das gelingt, erfahren wir ab dem 28. September 2017 in den deutschen Kinos.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben