News

Case closed: "Sherlock" bekommt endlich Honest Trailer

Watson und Sherlock werden durch den Kakao gezogen.
Watson und Sherlock werden durch den Kakao gezogen. (©Facebook/Sherlock.BBCW 2016)

Es ist soweit: Endlich bekommt auch "Sherlock" den lange überfälligen Honest Trailer. Der parodiehafte Trailer von Screenjunkies deduziert in gewohnter Manier die Vorzüge und Schwächen von Sherlock, Watson und Co.

Die BBC-Serie, die den Detektiv Sherlock Holmes und seinen Kumpanen Dr. Watson ins neue Jahrtausend versetzt, hat eine große Fangemeinde, die Benedict Cumberbatch ("Doctor Strange") und Martin Freeman ("Der Hobbit") internationalen Ruhm bescherte. Grund genug für Screenjunkies, die Serie genauer unter die Lupe zu nehmen und Fans mit einem Honest Trailer zu beglücken.

"Sherlock" wird zu "Downton Crabby"

Dabei bekommt der hocheffiziente Soziopath Sherlock schnell sein Fett weg, denn seine Fähigkeiten sind für die Youtuber ein Code dafür, dass sich der Superdetektiv gegenüber seinen Mitmenschen "wie ein enormer Ar***" benehmen kann. Kurzerhand wird die Serie, in der typisch britisch auch das Teetrinken zelebriert wird, in "Downton Crabby" umbenannt – also quasi "Downton Abbey" in mürrisch. In der Hauptrolle: Benedict Cumberbatch mit seinem "wunderschönen Haigesicht".

Watson ist die erste Cumberbitch

Doch Watson ergeht es nicht viel besser: Der Honest Trailer macht sich nicht nur über seine tollpatschig-niedlichen Laufeinlagen lustig, sondern spricht ihm jegliche Intelligenz ab. Denn wieso würde der liebenswerte Sidekick sonst bei jemandem bleiben, der ihn nur endlos beschimpft. Doch kein Wunder: Ist Watson doch laut Meinung der Macher die erste Cumberbitch. So nennen sich die Fans von Benedict Cumberbatch. Außerdem wird Martin Freemans unnachahmliches Reaktionsgesicht belacht.

Eine vesteckte Superheldenserie?

Doch trotz all der britischen (Un-)Artigkeiten sehen die Macher von Honest Trailer "Sherlock" eigentlich als Superheldenserie. Der Detektiv hat Superkräfte, einen zuverlässigen Sidekick und eine Stadt, die es vor Bösewichten wie Moriarty zu beschützen gilt: London. Doch bei all dem Spaß können die Macher nicht verhehlen, dass sie selbst große Fans der britischen Kultserie sind, die ab dem 1. Januar 2017 wieder auf BBC One zu sehen sein wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben