menu

Channing Tatum plant Umsetzung von Kult-Comic "The Maxx"

Channing Tatum in einer Comicverfilmung. Wird's diesmal was?
Channing Tatum in einer Comicverfilmung. Wird's diesmal was?

Anstelle von "Gambit" versucht Schauspieler Channing Tatum es nun mit einer anderen Comicverfilmung: In "The Maxx" geht es um einen Obdachlosen, der in einer alternativen Realität als maskiertes Wesen eine Dschungel-Königin beschützt. Als animierte Serie gewann die Geschichte bereits vor Jahren Preise.

Es ist bisher allerdings noch unbekannt, ob es sich bei Tatums neuem Projekt um einen Realfilm, eine Serie oder gar eine Neuauflage der Animationsreihe handeln wird. THR berichtet lediglich, dass Channing Tatum zusammen mit "The Maxx"-Schöpfer Sam Kieth und "ES"-Producer Roy Lee an dem Projekt arbeite.

"The Maxx": Kult-Zeichentrick von MTV

In den 1990-er Jahren wurde "The Maxx" als Zeichentrickserie auf MTV gezeigt und mit einem Annie-Award als beste animierte Serie ausgezeichnet. Die Story dreht sich um The Maxx, der als Obdachloser in einem Karton lebt. In einer alternativen Realität namens "Outback" beschützt er jedoch als violettes Wesen mit Maske die Dschungel-Königin. In der echten Welt wird diese von der Sozialarbeiterin Julie verkörpert, die nichts von der alternativen Welt weiß.

Nach "Gambit": Comicverfilmung mit Tatum – nächster Versuch?

Mit "The Maxx" könnte Channing Tatum doch noch sein Debut in einer größeren Comicverfilmung feiern. Das X-Men-Spin-off "Gambit", in dem er die Hauptrolle spielen sollte, wurde bei dem Zusammenschluss von Fox und Disney 2019 eingestellt. Die Produktion war seit 2014 in Vorbereitung, der Film schaffte es aber nie in eine Kamera.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Comicverfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben