menu

Cheetah vs. Diana: Zwei neue Fotos zu "Wonder Woman 1984" enthüllt

Gal Gadot und Kristen Wiig in Wonder Woman 1984
Endlich gewährt uns Regisseurin Patty Jenkins einen aussagekräftigen Blick auf Cheetah (rechts im Bild).

DC-Fans wissen bereits seit Anfang 2018, dass Diana Prince im Sequel "Wonder Woman 1984" gegen die animalische Schurkin Cheetah antreten wird. In den Trailern und auf den ersten Fotos war die Antagonistin jedoch nie in voller Raubkatzen-Montur zu sehen – bis jetzt.

Filmstudio Warner Bros. hat zwei neue Promobilder zum DC-Film veröffentlicht. Auf dem ersten Foto (siehe oben) stehen sich Wonder Woman (Gal Gadot) und Cheetah (Kristen Wiig) zum Kampf im Weißen Haus gegenüber. Die beiden Frauen liefern sich eine Art Tauziehen um Dianas goldenes Lasso der Wahrheit. Es ist das erste Mal, dass die Fans die Filmversion von Cheetah als Feindin präsentiert bekommen. In den Trailern und auf bisherigen Fotos war Barbara Minerva, so Cheetahs bürgerlicher Name, bislang nur als harmlose Freundin von Diana zu sehen.

Im Gespräch mit Syfy erklärt Regisseurin Patty Jenkins den Wandel des Charakters. "Was Barbara dazu bringt, sich in Cheetah zu verwandeln, ist das Gefühl, dass sie niemals so eine gute Person sein wird wie Diana", so die Filmemacherin.

Diana hat Max Lord am Wickel

Ein weiteres neues Foto zeigt Pedro Pascal ("Kingsman: The Golden Circle") als Maxwell "Max" Lord. Der manipulative Geschäftsmann befindet sich ebenfalls im Weißen Haus, umwickelt von Dianas Lasso.

Pedro Pascal in Wonder Woman 1984fullscreen
Anders als Cheetah lässt sich Max Lord (Mitte) problemlos von Diana einwickeln.

Warten auf den Kinostart von "Wonder Woman 1984"

Aufgrund der Corona-Pandemie verschob Warner Bros. den Starttermin von "Wonder Woman 1984" unlängst von Juni auf August 2020. In den deutschen Kinos soll der zweite Solofilm der DC-Heldin nun voraussichtlich am 13. August 2020 starten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Wonder Woman 1984

close
Bitte Suchbegriff eingeben