News

"Chilling Adventures of Sabrina": Satanisten wollen Netflix verklagen

Satanisten drohen "The chilling Adventures of Sabrina" mit Klage.
Satanisten drohen "The chilling Adventures of Sabrina" mit Klage. (©Diyah Pera/Netflix 2018)

Nicht nur auf dem Bildschirm macht der Leibhaftige den Figuren in "The Chilling Adventures of Sabrina" Stress – auch im echten Leben bekommt die neue Serie nun Ärger mit Satan. Eine Organisation namens Satanischer Tempel droht Netflix nun offen mit einer Klage gegen die Comic-Adaption.

Stein des Anstoßes ist offenbar die Darstellung der Statue von Baphomet, die in "The Chilling Adventures of Sabrina" mehrfach zu sehen ist. Der Satanische Tempel hält, ihrem Gründer Lucien Greaves zufolge, die Rechte an dem Monument. In der Serie steht  Baphomets Statue in der Hexen-Akademie, in der Sabrina (gespielt von Kiernan Shipka) das Zauber-Handwerk erlernen soll.

"Dümmliche Fiktion": Satanischer Tempel ist sauer

Satanist Lucien Greaves gab gegenüber The Wrap an, dass seine Organisation Netflix über ihre Anwälte dazu aufgefordert hat, die Baphomet-Statue aus der Serie zu entfernen. Zuvor hatte Greaves sich per Tweet darüber beschwert, dass "The Chilling Adventures of Sabrina" das Monument nutze, um damit "dümmliche  'Satanic-Panic-Fiction'" zu vermarkten.

Urheberrecht: Kann die Statue aus der Serie entfernt werden?

Im Interview mit SFGate gab Greaves überdies an, dass seine Organisation die Darstellung in der Netflix-Serie als äußerst problematisch ansehe. Aber auch sonst würde man wegen der urheberrechtlichen Schritte einleiten, denn "so funktioniert Copyright eben". Es ist nicht unwahrscheinlich, dass sich die Macher von "The chilling Adventures of Sabrina" mit dem Satanischen Tempel finanziell einigen werden – die Statue im Nachhinein zu entfernen, dürfte nämlich sehr aufwendig sein.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben