News

Chris Hemsworth war in Sorge wegen "Avengers: Infinity War"

Weg mit den Sorgenfalten, Thor! Die Russo-Brüder werden in "Avengers: Infinity War" schon den richtigen Ton für dich treffen.
Weg mit den Sorgenfalten, Thor! Die Russo-Brüder werden in "Avengers: Infinity War" schon den richtigen Ton für dich treffen. (©Marvel Studios 2017)

Mit großer Spannung wird im April das Superhelden-Abenteuer "Avengers: Infinity War" erwartet. Doch einer der Rächer stand dem Blockbuster der Superlative zunächst skeptisch gegenüber: Thor-Darsteller Chris Hemsworth. 

Der gebürtige Australier äußerte nämlich nach seinem Solo-Abenteuer "Thor: Tag der Entscheidung" eine Sorge, die er sogleich den "Avengers: Infinity War"-Regisseuren Joe und Anthony Russo mitteilte.

Chris Hemsworth geht auf Nummer sicher

Laut CinemaBlend, die am "Infinity War"-Set zu Besuch waren, hat Chris Hemsworth Folgendes gesagt: "Ich habe mir das alles angesehen und Joe und Anthony angerufen und gesagt 'Schreibt mich bitte nicht als den alten Thor, wir haben inzwischen einen neuen." Der Australier spielt damit auf den jüngsten Solo-Film "Thor: Tag der Entscheidung" an, der im vergangenen Herbst in den Kinos startete und enorme Erfolge feierte.

Bromance zwischen Thor und Hulk

"Thor 3"-Regisseur Taika Waititi hat dem Donnergott etwas mehr Pepp verliehen und vor allem das Verhältnis zwischen ihm und dem Hulk maßgeblich verändert. Etwas, woran Chris Hemsworth offenbar großen Gefallen gefunden hat – und bei den Russo-Brüdern sicherstellte, dass sie dies auch in "Avengers: Infinity War" beibehalten.

Neuer Thor für "Avengers: Infinity War"

Es war ihm ein Anliegen, dass sein Alter Ego in "Avengers: Infinity War" genau dort weitermacht, wo er in "Thor: Tag der Entscheidung" aufgehört hat: mit Augenklappe und ohne seinen Superhammer Mjölnir (R.I.P.). Wie CinemaBlend außerdem betont, mache es absolut Sinn, dass Thor von den Guardians im All aufgesammelt wird und vorerst zusammen unterwegs sind. In Sachen Humor haben Taika Waititi (bei "Thor 3") und James Gunn (bei den beiden "Guardians"-Teilen) den gleichen Ton in Sachen Humor getroffen.

Kinostart
Wie die Russo-Brüder den "neuen" Thor in Szene setzen werden, erfahren wir ab dem 26. April, wenn "Avengers: Infinity War" die deutschen Kinos erobert.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben