News

"Chucky – Die Mörderpuppe"-Reboot: Erstes Foto enthüllt neuen Chucky

"Willst Du spielen?" Mörderpuppe Chucky hat ein Update verpasst bekommen.
"Willst Du spielen?" Mörderpuppe Chucky hat ein Update verpasst bekommen. (©Twitter / Orion Pictures 2018)

Die Arbeiten am ""Chucky – Die Mörderpuppe"-Reboot haben offiziell begonnen und die Macher des Remakes haben direkt das erste Foto der neuen, überarbeiteten Horrorpuppe veröffentlicht. Blöd nur, dass ausgerechnet Franchise-Schöpfer Don Mancini so gar nicht begeistert von dem neuen Look zu sein scheint ...

Tatsächlich bezog "Chucky"-Papa Don Mancini sogar deutlich negativ Stellung zum neuen Look der Killer-Puppe – und die Fans des Horrorfranchise, das 1988 seinen Anfang nahm, schlugen sich auf seine Seite.

Ablehnung vom "Chucky"-Guru

Via Twitter teilte der Produzent und Drehbuchautor seine klare Meinung zum neuen Aussehen seiner Schöpfung: "Die kenne ich nicht", ist auf einem Foto zu lesen. Darunter hielt Mancini lediglich ergänzend fest: "Das ist alles, was ich zu dem Thema zu sagen habe."

Offenbar hatten aber zumindest seine Follower noch so Einiges zu sagen. "Es gibt nur einen Chucky für mich", erklärte eine Anhängerin des Originals vehement. Andere wiederum ärgerten sich schlicht über den aktuellen Reboot-Trend in Hollywood.

Doch es gibt auch positive Stimmen. "Erinnert ihr euch noch daran, wie die Leute [Regisseur] Andy Muschietti und [Schauspieler] Bill Skarsgård für das 'Es'-Reboot kritisierten? Hat sich als großartig herausgestellt. Gebt dem Ganzen etwas Zeit", mahnte ein User. Und er könnte Recht behalten: Schließlich sind mit Seth Grahame-Smith und David Katzenberg die gleichen Produzenten an "Chucky" beteiligt wie einst am Pennywise-Remake.

Reboot in der Kritik

Trotzdem wurden schon im Juli, als das Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) das Remake zu "Chucky – Die Mörderpuppe" ankündigte, zahlreiche kritische Stimmen laut. Schließlich hat die Original-Filmreihe, deren siebter Teil "Cult of Chucky" erst 2017 erschien, noch immer Erfolg – warum also ein Reboot? Doch MGM ließ sich nicht beirren und holte den Regisseur Lars Klevberg für das Remake an Bord.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben