News

"Club der roten Bänder": Alles vorbei nach Staffel 3

Der Abschied wird schwer: Nach Staffel 3 wird es mit dem "Club der roten Bänder" nicht mehr weitergehen.
Der Abschied wird schwer: Nach Staffel 3 wird es mit dem "Club der roten Bänder" nicht mehr weitergehen. (©dpa 2016)

Am Montag lief das bewegende Finale der zweiten Staffel von "Club der roten Bänder". Doch Fans der Krankenhaus-Dramedy müssen nun stark sein: Nach Staffel 3 wird Schluss sein.

Es war zunächst eine Überraschung, als beim Abspann zur finalen "Club der roten Bänder"-Folge am Montag verkündet wurde, dass es schon im Herbst 2017 ein Wiedersehen mit Leo, Hugo, Emma und Co. geben wird. Doch das Ganze hatte einen faden Beigeschmack.

Aller guten Dinge sind drei

Denn zugleich verbreitete sich im Netz auch die Nachricht, dass es nach Staffel 3 mit dem "Club der roten Bänder" nicht weitergehen wird. "Die dritte Staffel wird gleichzeitig auch die finale Staffel sein. Wir und auch [Romanautor] Albert Espinosa wollen 'Club der roten Bänder' am liebsten als Trilogie erzählen", erklärte VOX-Geschäftsführer Bernd Reichart im Gespräch mit DWDL. Offenbar möchte man die bewegende Geschichte über die Jugendlichen mit unterschiedlichen schweren Krankheiten nicht unnötig in die Länge ziehen – trotz bester Einschaltquoten. "Aber die Geschichte ist hier der Star und verdient ein großes Finale."

Tränenreicher Abschied beim "Club der roten Bänder"

Dass die Macher von "Club der roten Bänder" wissen, wie große Finale auszusehen haben, stellten sie bereits in den ersten beiden Staffeln unter Beweis. [spoiler title="Achtung, Spoiler!" text="" button="Mehr erfahren"]Auch am Montag mussten wieder einige Zuschauer zu Taschentüchern greifen, als sich Leo und seine Freunde aus dem Krankenhaus schlichen und die Asche ihres weisen Begleiters Benito auf dessen Wunsch im Meer verstreuten.[/spoiler]

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben