News

"Coco": Neuer Clip entführt uns in das Land der Toten

Nur wenige Wochen vor dem Kinostart von "Coco" heizt Disney die Vorfreude auf das Animationsabenteuer aus Mexiko mit einem brandneuen Clip an. Darin verschlägt es Hauptfigur Miguel direkt in das farbenprächtige Reich der Toten.

Der Tag der Toten, der in Mexiko vom 31. Oktober bis 02. November 2017 gefeiert wird, ist zwar gerade erst verstrichen, doch schon Ende November können nicht nur kleine Kinofans in Disneys und Pixars Version des "Día de Muertos" eintauchen.

Das Land der Toten steht im Fokus

Im Mittelpunkt von "Coco - Lebendiger als das Leben" steht der 12-jährige Miguel, dessen Leidenschaft die Musik und das Spielen auf seiner Gitarre ist. Doch im Haus des Jungen ist Musik schon einige Generationen lang strengstens verboten, da es vor vielen Jahren Unglück auf die Familie brachte. Dennoch ist Miguels Idol der verstorbene Sänger Ernesto de la Cruz.

Am Tag der Toten geschieht auf einmal das Unglaubliche: Miguel findet sich gemeinsam mit seinem Hund im faszinierenden Land der Toten wieder, einer Parallelwelt, in der die Verstorbenen leben. Hier trifft Miguel auch auf seine Vorfahren. Gemeinsam mit dem quirligen Skelett Hector macht er sich in der Totenwelt auf die Suche nach seinem Idol – und geht damit auch seiner eigenen Familiengeschichte auf den Grund.

Heino Ferch als mexikanischer Musiker in "Coco"

Während im Original Benjamin Bratt ("Doctor Strange") dem mexikanischen Musiker Ernesto de la Cruz seine Stimme leiht, ging der Part für den deutschen Film an Heino Ferch ("Der Untergang"). Dass der deutsche Darsteller neben seiner Schauspielkunst auch noch eine gut geölte Singstimme sein Eigen nennt, konnte er schon als Sänger in "Comedian Harmonists" zeigen. 

Kinostart
Unter Beweis stellen kann Ferch sein Talent ab dem 30. November, wenn "Coco - Lebendiger als das Leben" im Kino startet.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben