News

"Conjuring"-Regisseur produziert Stephen-King-Film "Das Monstrum"

Regisseur und Produzent James Wan hat ein Händchen für Horror-Stoffe.
Regisseur und Produzent James Wan hat ein Händchen für Horror-Stoffe. (©picture alliance / AP Images 2018)

Das Interesse der Filmschaffenden an Stephen Kings Werken lässt nicht nach. Nach "Es" und unzähligen anderen Projekten soll nun auch der Roman "Das Monstrum – Tommyknockers" des Erfolgsschriftstellers filmisch umgesetzt werden. Und das Material scheint in guten Händen zu sein.

Denn die Produzenten James Wan und Roy Lee entwickeln den Horror-Roman, in dem eine Kleinstadt in den Bann eines seltsamen Dinges gerät, wie Variety berichtet.

Remake der Miniserie von 1993 durch James Wan

Vor allem James Wan ist im Horror-Metier zu Hause. Auch wenn der Regisseur und Produzent derzeit DCs "Aquaman" inszeniert, ist er doch vor allem für seine Arbeit an den Horror-Franchises "Conjuring", "Insidious" und "Saw" bekannt – und zwar sowohl auf dem Regiestuhl als auch in der Produktion. Ihm zur Seite steht Roy Lee, der unter anderem bereits "Es" produziert hat und auch das Sequel unter seine Fittiche genommen hat. Komplett macht das Paket Larry Sanitsky, der "das Monstrum" schon 1993 als TV-Miniserie für ABC umsetzte. 

"Das Monstrum" verbreitet Schrecken in der Kleinstadt

Er sagt zu der Romanvorlage: "Es ist eine allegorische Geschichte zur Sucht, der Bedrohung durch Atomenergie, der Gefahr von Massenhysterie und der Absurdität, dass technische Evolution Amok läuft". Für Sanitsky sind diese Themen so aktuell wie zur Veröffentlichung des Romans 1987. Offenbar verarbeitete Stephen King damals in dem Roman seine eigene Sucht.

"Es ist auch eine Geschichte über die ewige Macht der Liebe und die Gnade der Erlösung", so Sanitsky. Der Roman spielt in der verschlafenen Kleinstadt Haven im US-Bundesstaat Maine, die unter den Einfluss eines gefährlichen Gases kommt, das offenbar von einem vergrabenen Raumschiff ausgeht.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben