menu

Kino-Deal: Universal bringt Filme schneller in den Online-Verleih

Daniel Craig Bond 25
Blockbuster wie "James Bond: Keine Zeit zu sterben" könnten künftig deutlich früher als Stream im Netz landen. Bild: © Nicola Dove/DANJAQ, LLC AND MGM. ALL RIGHTS RESERVED. 2019

Das Kinojahr 2020 als durchwachsen zu bezeichnen, ist eine Untertreibung. Aufgrund der Corona-Pandemie sind viele Kinos weltweit immer noch geschlossen, etliche Kinostarts wurden auf 2021 verschoben. Ein Deal zwischen Universal Pictures und der weltweit größten Kinokette AMC macht jedoch Hoffnung für die Zukunft der Branche.

Universal Pictures hat offenbar einen mehrjährigen Deal mit der Kinokette AMC ausgehandelt. Er besagt, dass Kinofilme bereits 17 Tage nach Kinostart auch im Online-Verleih verfügbar gemacht werden können. Das berichtet unter anderem The Hollywood Reporter (THR).

Schnellere Premium-Angebote als Video-on-Demand

Damit würden Filme wie "James Bond: Keine Zeit zu sterben" oder "Candyman" zunächst an den ersten drei Wochenenden – das sind die umsatzstärksten Tage der Kinowoche – im Kino laufen, bevor sie als Video-on-Demand (VoD), also als kostenpflichtig abrufbares digitales Video, online verfügbar sind. Normalerweise erscheinen Kinofilme erst mehrere Monate nach dem Kinostart als Stream.

Dass Universal-Kinofilme künftig schneller auch zu Hause abgerufen werden können, hat für den Kunden seinen Preis. Diese vorgezogenen Premium-Angebote könnten umgerechnet gut 15 bis 20 Euro kosten, sind also mit dem Preis eines Kinobesuchs vergleichbar. Laut THR erhält AMC vermutlich zehn Prozent der Einnahmen aus VoD-Ausleihen.

Gilt der Deal auch für Europa?

Dass sich das Konzept für Universal auszahlen könnte, bewies bereits der Animationsfilm "Trolls World Tour". Er wurde aufgrund der Kinoschließungen im Frühjahr direkt als VoD-Stream angeboten und brachte dem Hollywoodstudio laut THR Einnahmen von 100 Millionen US-Dollar allein in den USA ein.

In den kommenden Wochen wollen Universal und AMC darüber verhandeln, ob und wie ihr Deal auch in Europa und dem Nahen Osten greifen könnte. Es wird spannend zu beobachten, ob andere Studios und Kinoketten nachziehen werden.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema James Bond 25

close
Bitte Suchbegriff eingeben