Cut! Wurde ein Hauptschurke aus "Deadpool 2" rausgeschnitten? [Update]

"Da hast du dich geschnitten ... – beziehungsweise 'wurdest geschnitten', Schurke!"
"Da hast du dich geschnitten ... – beziehungsweise 'wurdest geschnitten', Schurke!" (©20th Century Fox Home Entertainment 2017)
Jutta Peters Wartet noch immer auf ihren Brief aus Hogwarts. Erwägt alternativ eine Laufbahn bei den Avengers.

Der Promozug zum Sequel "Deadpool 2" ist längst angerollt, doch noch immer ist nicht ganz klar, wer eigentlich der Antagonist der Comicverfilmung ist. Neusten Berichten zufolge wurde sogar einer der zentralen Schurken gänzlich aus dem Film gekickt.

Update vom 10. April, 15:46: "Deadpool 2"-Drehbuchautor Rhett Reese hat die Spekulationen rund um den vermeintlich rausgeschnittenen Schurken mittlerweile auf seinem Twitter-Account dementiert.

Im neusten Trailer zu "Deadpool 2" prügelt sich der titelgebende Söldner mit der großen Klappe (Ryan Reynolds) hauptsächlich mit seinem späteren Mitstreiter Cable (Josh Brolin). Doch von den eigentlichen Gegenspielern fehlt noch immer jede Spur. The Tracking Board's Jeff Sneider (via Meet the Movie Press) will nun sogar erfahren haben, dass ein Bösewicht nachträglich aus dem Film geschnitten wurde!

Doch kein Black Tom Cassidy?

Schauspieler Jack Kesy ("Baywatch"), der bislang für eine mysteriöse Rolle gehandelt wurde, soll in der finalen Fassung von "Deadpool 2" nicht mehr zu sehen sein. "Jack Kesy, der den Schurken in 'Deadpool 2' spielen sollte, ... Ich habe gehört, er wurde aus dem Film geschnitten", ließ Brancheninsider Sneider verlauten. Bislang sei dies allerdings nur ein Gerücht, dass ihm zu Ohren gekommen sei. Zuvor wurde in Fan-Kreisen lange gemunkelt, Kesy solle den "X-Men"-Bösewicht Black Tom Cassidy verkörpern. Auch dessen einstiger Verbündeter, Juggernaut, sollte angeblich im Atihelden-Sequel auftauchen.

Nach "Deadpool 2" ist vor "X-Force"

Die neusten Berichte und der Trailer legen die Vermutung nahe, dass sich "Deadpool 2" stattdessen ganz auf den Showdown zwischen Deadpool und Cable konzentriert. Und das ergibt durchaus Sinn, schließlich soll schon im Herbst 2018 ein "X-Force"-Film gedreht werden, der auf der Dynamik zwischen den beiden Mutanten aufbaut. Und eines steht laut Produzent Simon Kinberg schon fest: Genau wie die "Deadpool"-Filme soll auch die geplante Comicverfilmung mit einem R-Rating daherkommen.

Kinostart
Doch vorher freuen wir uns erst einmal auf "Deadpool 2". Das Sequel startet am 17. Mai 2018 in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben