News

Daniel Craig weiterhin Favorit für nächsten "James Bond"-Film

Lässt sich Daniel Craig erweichen?
Lässt sich Daniel Craig erweichen? (©picture alliance / empics 2016)

Seit Daniel Craig verkündet hat, dass er seinen Job als Geheimagent an den Nagel hängt, spekulieren die Medien, wer als neuer James Bond infrage käme. Doch für die Produzenten gibt es nach wie vor nur eine Option.

Der ausführende Produzent der letzten vier Bondfilme machte im Radiointerview mit der Today Show von BBC Radio 4 mehr als deutlich, dass er am liebsten Daniel Craig wieder in der Rolle von 007 sehen würde: "Wir hätten gerne, dass Daniel als Bond zurückkehrt. Ohne Frage ist er absolut die erste Wahl von Barbara Broccoli und Michael Wilson."

Nachfolge von Daniel Craig ist noch ungewiss

Letzteren beiden steht als Produzenten des erfolgreichen Franchise nämlich die Suche nach einem neuen Hauptdarsteller bevor – sollte es sich Daniel Craig nicht doch noch anders überlegen. Auf die Nachfrage, wer Craig als 007 wohl ersetzen würde, wusste McDougall keine Antwort. Immer wieder werden Namen wie Tom Hiddleston, Aidan Turner und Idris Elba in der Presse als mögliche Nachfolger genannt – bisher ohne Ergebnis.

Neuanfang für den Bond-Darsteller?

Daniel Craig selbst hat während der Promotour zu "Spectre" mehr als einmal deutlich gemacht, dass er nicht mehr als James Bond zur Verfügung steht. In einem Interview mit Timeout sagte er 2015, dass er sich lieber "die Handgelenke aufschlitzen würde", als den Agenten Ihrer Majestät ein fünftes Mal zu spielen. Es sei für ihn Zeit, weiterzuziehen. Ob Callum McDougalls Worte oder die angeblich von Sony gebotene Millionengage etwas daran ändern können, bleibt abzuwarten.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben