News

Darum ist Danny Boyle bei "James Bond 25" ausgestiegen

Danny Boyle hatte offenbar die Nase voll von "James Bond 25".
Danny Boyle hatte offenbar die Nase voll von "James Bond 25". (©dpa 2018)

Vor wenigen Tagen sorgte die Meldung, Regisseur Danny Boyle habe bei "James Bond 25" das Handtuch geschmissen, für große Aufregung unter den Fans. Jetzt scheint die Erklärung für den Spontan-Abgang gefunden.

"Kreative Differenzen", so lautete der offizielle Grund für Danny Boyles Ausstieg bei "James Bond 25". Das verkündeten die Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli sowie Hauptdarsteller Daniel Craig über den Twitter-Account des Films. Doch was genau sich hinter dieser vieldeutigen Formulierung verbirgt, wird jetzt erst klar – und wer offenbar seinen Teil dazu beigetragen hat.

Casting-Streit schuld an "James Bond 25"-Ausstieg

Wie der britische Telegraph berichtet, soll es über die Casting-Frage des Oberbösewichts für "James Bond 25" zum Bruch gekommen sein. Demnach habe es bereits mit Blick auf den "auf einen modernen Kalten Krieg gegen Russland" fokussierten Plot Spannungen zwischen Boyle und den Produzenten gegeben.

Das endgültige Aus kam der Zeitung zufolge dann allerdings durch einen Streit mit Hauptdarsteller Daniel Craig. Stein des Anstoßes war offenbar die Frage, gegen wen James Bond in seinem neuesten Abenteuer antreten soll? Favorit Tomasz Kot ("Die Spur") sagte Craig nicht zu – und Danny Boyle zog schließlich die Reißleine.

Zurück zum Anfang?

Der Abgang von Danny Boyle stellt die Produzenten des neuen "Bond"-Films gleich vor mehrere Probleme. So brauchen Barbara Broccoli und Co. nicht nur schnellstmöglich einen neuen Regisseur, auch das Drehbuch könnte einmal mehr auf den Prüfstand gestellt werden.

Immerhin hatte Boyle darauf bestanden, das bereits vorhandene Drehbuch auf Eis zu legen – und zusammen mit Co-Drehbuchautor John Hodge eine neues zu verfassen. Welche Version nun für "James Bond 25" zum Zuge kommen wird, ist mit Boyles Abgang wieder fraglich.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben
close
TURN ON Logo

Deine Meinung ist uns wichtig!

Wir wollen TURN ON weiter verbessern und möchten wissen, was du als Leser über TURN ON denkst. Nimm dir fünf Minuten Zeit und nimm an unserer Umfrage teil. Hilf uns, uns noch weiter zu verbessern.

Teilnehmen