News

Darum wollte Marvel Brie Larson für "Captain Marvel"

Brie Larson spielt in "Captain Marvel" die Superheldin Carol Danvers.
Brie Larson spielt in "Captain Marvel" die Superheldin Carol Danvers. (©Facebook / Captain Marvel Movie 2016)

Vor der Verpflichtung von Oscarpreisträgerin Brie Larson als "Captain Marvel" spekulierten Fans lange darüber, wer in der Comicverfilmung die Hauptrolle übernehmen würde. Produzent Kevin Feige erklärte nun, warum Larson definitiv die richtige Wahl war.

Der Film, der zeigen soll, wie die Soldatin Carol Danvers zur Superheldin Captain Marvel wird, soll erst 2019 erscheinen. Bereits nach der Ankündigung 2014 spekulierten Fans darüber, wer diese wichtige Rolle in der Comicverfilmung übernehmen könne. Als dann im vergangenen Sommer Brie Larson als Hauptdarstellerin verpflichtet wurde, war das Feedback durchweg positiv. In einem Interview mit Variety verriet Produzent Feige, der die Fäden im Marvel Cinematic Universe in der Hand hält, wieso die Entscheidung für Larson wichtig und richtig war.

Mittel zur richtigen Balance: Menschlichkeit

Captain Marvel verfügt über Superkräfte, die in dieser Stärke bisher noch nicht im MCU zu sehen waren. Daher sei es extrem wichtig gewesen, jemanden zu finden, der sehr menschlich sei und mit dem sich die Zuschauer identifizieren können, um ein entsprechendes Gegengewicht zu schaffen. "Wenn sie dabei zu sehen ist, wie sie durch die Sonne fliegt oder einen Mond mit einem Schlag von einem Raumschiff fernhält, muss sie gleichzeitig auf dem Boden bleiben können und nachvollziehbare menschliche Schwächen haben."

Brie Larson, die mit ihrer Darstellung in dem einfühlsamen Drama "Raum" den Oscar für die beste Hauptdarstellerin gewann, sei jemand, "mit dem man auf diese Reise gehen wollen wird". Der Produzent sieht sie in einer Riege mit Benedict Cumberbatch ("Doctor Strange") und Robert Downey Jr. ("Iron Man"), die ihre Figuren weiter formen und entwickeln konnten.

Regisseurin wird noch gesucht

Da die Geschichte der Comicfigur Captain Marvel auch vom Aufstieg der jungen Carol Danvers in einer von Männern dominierten Welt handelt, will Feige für die Verfilmung eine Regisseurin verpflichten. Das Script wird von Nicole Perlman ("Guardians of the Galaxy") und Meg LeFauve ("Alles steht Kopf") geschrieben. Es wird spekuliert, dass Carol Danvers bereits in "The Avengers: Infinity Wars" (2018) zu sehen sein wird.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben