menu

Das deutsche "Vikings"? Trailer & Release der Netflix-Serie "Barbaren"

Seit einigen Tagen ist der erste Teaser zur Netflix-Serie "Barbaren" online, ein Historien-Epos, in dem es um die Varusschlacht gehen wird. Optisch orientiert sich die deutsche Produktion dabei unverhohlen an Serienhits wie "Vikings" und "The Last Kingdom" – ob "Barbaren" diesen Vorbildern gerecht wird, muss sich allerdings erst zeigen. Der Trailer zumindest punktet mit spektakulären Kostümen und aufwendig inszenierten Schlachtszenen.

Nach "Dark", "How to Sell Drugs Online (Fast)" und "Unorthodox" steht die nächste Netflix-Serie aus Deutschland in den Startlöchern: "Barbaren" wird ab dem 23. Oktober 2020 beim Streamingdienst abrufbar sein. Die sechsteilige Produktion handelt von der Schlacht im Teutoburger Wald im 9. Jahrhundert nach Christus. Dort treffen Germanen und Römer aufeinander, mittendrin: Drei Charaktere, deren Schicksal miteinander untrennbar verbunden ist.

Darum geht's in "Barbaren"

Thusnelda, die Tochter eines Cheruskerfürsten, wird von der deutsch-französischen Schauspielerin Jeanne Goursaud verkörpert. Ihr Charakter ist heimlich mit dem Krieger Folkwin (David Schütter) liiert. Komplettiert wird das zentrale Trio von Arminius (Laurence Rupp). Letzterer ist eigentlich ebenfalls das Kind eines Cheruskerfürsten, wird jedoch in jungen Jahren als römische Geisel genommen und wächst als Ziehsohn des römischen Statthalters Varus (Gaetano Aronica) auf. Seine Loyalitäten beeinflussen letztlich den Ausgang der Schlacht im Teutoburger Wald.

"Barbaren"-Team lieferte bereits einen Serienhit

Niemand Geringeres als Arne Nolting und Jan Martin Scharf verantworten "Barbaren" als Showrunner und Drehbuchautoren. Das Duo bescherte deutschen TV-Zuschauern bereits die Hitserie "Club der roten Bänder". Beim Verfassen der Drehbücher für "Barbaren" werden Nolting und Scharf von Andreas Heckmann ("Alarm für Cobra 11") unterstützt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben