menu

Das Ende naht: "Star Wars 9"-Drehbuch bringt Neuzugang zum Weinen

Keine leichte Kost: Das "Star Wars 9"-Drehbuch rührte Keri Russell beim Lesen zu Tränen.
Keine leichte Kost: Das "Star Wars 9"-Drehbuch rührte Keri Russell beim Lesen zu Tränen.

Selbst "Star Wars"-Neulinge sind von der Saga ergriffen – das beweist Keri Russell. Der erste Blick ins Drehbuch führte zu einer Reaktion, mit der sie selbst am wenigsten gerechnet hat.

"Als ich das Drehbuch von J.J. Abrams gelesen habe, habe ich geweint", gibt Keri Russell im Interview mit Associated Press zu Protokoll. Sie ist einer der Neuzugänge, den der Regisseur für "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" gewinnen konnte.

Abrams der richtige Regisseur fürs "Star Wars"-Sequel

Keri Russell ist der festen Überzeugung, dass Abrams der Richtige ist, um die Sequel-Trilogie zu einem würdigen Abschluss zu bringen. "Er versucht nicht, die Geschichte zu etwas völlig Neuem zu verändern", führt sie aus. "Abrams respektiert es so, wie es ist."

Wen spielt Keri Russell?

Die Informationen über den Charakter, den Keri Russell spielt, sind noch sehr überschaubar. Es ist nur bekannt, dass ihre Figur Zorri Bliss heißt und eine Vorliebe für Kostüme mitbringt. Die Schauspielerin selbst darf nichts über ihre Rolle verraten, bezeichnet den Charakter und Look von Bliss aber als "Bad Ass".

Kindheitserinnerungen an "Star Wars"-Saga

Für Keri Russell ist es eine große Ehre, in "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" mitzuspielen. Im AP-Interview erzählt sie weiter, dass die Filme der "Star Wars"-Saga die ersten Streifen waren, die sie im Kino gesehen hat. "Ich habe so viele Erinnerungen an Prinzessin Leia und Chewbacca und Han Solo. Es ist großartig, nun ein Teil davon zu sein."

Kinostart
Ab dem 19. Dezember können wir uns selbst ein Bild machen, wie die Figur von Keri Russell tickt. Dann startet "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" in den Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Wars 9

close
Bitte Suchbegriff eingeben