News

"DC Universe"-Portal will mehr als nur eine Netflix-Alternative werden

Streamingdienst "DC Universe" soll im Herbst an den Start gehen.
Streamingdienst "DC Universe" soll im Herbst an den Start gehen. (©Twitter / TheDCUniverse 2018)

Schon 2017 kündigten Warner Bros. TV und DC Comics ihr eigenes Streamingportal "DC Universe" an. Nun gibt es neue Details zum Projekt – und die machen deutlich, dass "DC Universe" weit mehr sein soll als nur eine bloße Streaming-Plattform für Filme und Serien à la Netflix.

Klar, zuvor angekündigte Original-Serien wie "Titans" und "Doom Patrol" sowie die dritte Staffel von "Young Justice" mit dem Titel "Outsiders" werden nach wie vor auf dem kommenden DC-Streamingportal zu finden sein. Gleiches gilt für zahlreiche bekannte DC-Filme und TV-Shows wie die "Superman"-Filme mit Christopher Reeve und die gefeierte klassische "Batman"-Zeichentrickserie mit "Star Wars"-Ikone Mark Hamill als Joker. Darüber hinaus will DC Entertainment die Fans jedoch mit zahlreichen weiteren Angeboten locken.

"DC Universe" bietet Comics, Merchandise und mehr

So sollen laut DC Comics neben dem Streaming-Angebot auch "Tausende" ausgewählte Comics für die angemeldeten Nutzer abrufbar sein. Zudem werden eine Kanon-Enzyklopädie zum Nachlesen und Fan-Foren für den Austausch unter Gleichgesinnten eingerichtet. Zu guter Letzt sollen exklusive Merchandise-Angebote und ein Belohnungsprogramm die DC-Fans endgültig überzeugen, sich bei "DC Universe" anzumelden.

Was kostet der Spaß?

Die Frage nach den monatlichen Kosten für die "DC Universe"-Anmeldung ist allerdings noch immer ungeklärt. Aktuell können sich interessierte DC-Fans auf der offiziellen Website lediglich für einen Beta-Zugang bewerben, der ab August freigeschaltet werden soll. Die finale Version des Portals soll dann voraussichtlich ab Herbst für alle zugänglich sein.

Derweil schläft auch die Konkurrenz nicht: Maus-Konzern Disney bastelt ebenfalls eifrig an einem eigenen Streamingdienst. Dort könnten dann nicht nur Disney-Klassiker und Produktionen vom DC-Rivalen Marvel Studios zu finden sein, auch einige "Star Wars"-Ableger sollen möglicherweise direkt auf dem Portal landen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben