News

"Deadpool 2"-Regisseur soll "Fast & Furious"-Spin-off inszenieren

Die Motoren für das Spin-off um Hobbs und Shaw (Bild) laufen langsam warm.
Die Motoren für das Spin-off um Hobbs und Shaw (Bild) laufen langsam warm. (©Universal Pictures 2017)

Explosive Mischung: US-Medien zufolge befindet sich "Deadpool 2"-Macher David Leitch zurzeit im Gespräch für den Regieposten zum geplanten "Fast & Furious"-Ableger. Somit werden nicht nur die Actionstars Dwayne Johnson und Jason Statham in dem Spin-off mitmischen, mit Leitch könnte auch ein erfahrener Action-Regisseur das Ruder in die Hand nehmen.

"John Wick", "Atomic Blonde", "Deadpool 2" – mit dem modernen Action-Kino kennt sich David Leitch bestens aus. Nun soll ein weiterer Kracher auf seinem Konto landen: das kommende "Fast & Furious"-Spin-off mit Dwayne Johnson. Laut Informationen von The Hollywood Reporter könnte Leitch das Rennen um den Regieposten für den neuen Raser-Film gewinnen. Aktuell führe Universal erste Gespräche mit dem Filmemacher. Die Ziellinie ist demnach noch lange nicht in Sicht, aber die Chancen für Leitch stehen gut.

Hobbs und Shaw auf Abwegen

Der Film selbst soll noch vor "Fast & Furious 9" in den Kinos anrollen. Das Skript lieferte Drehbuchautor Chris Morgan, der schon seit "The Fast and the Furious: Tokyo Drift" an dem Franchise mitwirkt. Details zur Handlung sind dennoch bislang nicht bekannt. Fest steht lediglich: Das Spin-off wird sich auf den ehemaligen Agenten Luke Hobbs (Johnson) und den früheren-Schurken-jetzt-Antihelden Deckard Shaw (Statham) konzentrieren.

Spin-off logisch, aber umstritten

Dass Universal das "Fast & Furious"-Franchise erweitert kommt wenig überraschend. Schließlich spielte die erfolgreiche Kinoreihe weltweit bis dato laut Box Office Mojo bereits über 5,1 Milliarden US-Dollar ein. Für einige Stars der Original-Filme ist die Entscheidung für ein Spin-off dennoch ein rotes Tuch. Roman-Darsteller Tyrese Gibson wetterte mehrfach gegen Dwayne Johnson, weil der den Hobbs-Shaw-Film nicht abgelehnt hatte.

Kinostart
Das Spin-off soll voraussichtlich am 26. Juli 2019 in die US-Kinos kommen. Ein deutscher Starttermin steht bisher nicht fest.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben