News

"Deadpool 2": Ryan Reynolds spricht über die Fortsetzung

Ryan Reynolds spricht über "Deadpool 2".
Ryan Reynolds spricht über "Deadpool 2". (©picture alliance / AP / Invision 2016)

Nachdem geklärt ist, dass "John Wick"-Regisseur David Leitch "Deadpool 2" übernimmt, äußert sich nun endlich auch Ryan Reynolds zum heiß erwarteten Marvel-Sequel. Der Mann hinter der Maske von Publikumsliebling Deadpool verriet im Interview, welche Richtung die Fortsetzung einschlagen soll.

Der Regisseur des erfolgreichen ersten "Deadpool"-Films Tim Miller stieg vor Monaten aus der Fortsetzung aus – angeblich wegen kreativer Differenzen mit Ryan Reynolds. Der Schauspieler hatte großen Anteil daran, dass die Comicverfilmung nach vielen Jahren überhaupt umgesetzt wurde und darum auch großen Einfluss auf die Ausrichtung von "Deadpool 2". So hat Reynolds beispielsweise Mitspracherecht beim Casting und bekleidet auch die Funktion eines ausführenden Produzenten. Nun äußerte er sich im Interview mit Entertainment Weekly erstmals selbst zu "Deadpool 2".

Reynolds lobt Tim Miller

Darin äußerte er sich alles andere als feindselig gegenüber Tim Miller – Reynolds nach gebe es niemanden, der härter an "Deadpool" gearbeitet hätte als der Regisseur, der nun stattdessen die "Influx"-Trilogie verfilmen wird. Auch für David Leitch, der nun den Regiestuhl übernimmt, hat der Hauptdarsteller viel Lob übrig. Reynolds liebe "John Wick", Leitch sei ein Regisseur, der die nötige Sensibilität besäße, um die richtige Balance für "Deadpool 2" zu treffen. Außerdem hätte er die Fähigkeit einen Film mit einem schmalen Budget aussehen zu lassen, als wäre dieser 10 bis 15 mal teurer.

"Deadpool 2" soll nicht größer werden

Bei Fortsetzungen von Überraschungserfolgen wie "Deadpool" sei es zudem eine große Versuchung, den Umfang und die Perspektive des Nachfolgers nicht zu stark zu vergrößern. Stattdessen würde man sich nun Mühe geben, dem Stil des Vorgängers treu zu bleiben und ebenso provokativ und überraschend zu bleiben. Das würde auch bedeuten, dass man nicht einfach nur die bisherige Geschichte fortführen dürfe, sondern den Zuschauern wieder etwas Neues bieten muss. Es gehe bei "Deadpool" eben um mehr als nur Explosionen und Spezialeffekte. Es bleibt zu hoffen, dass Ryan Reynolds und David Leitch diesen Spagat schaffen und die hohen Erwartungen der Fans erfüllen können. "Deadpool 2" wird voraussichtlich 2018 in die Kinos kommen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben