News

"Deadpool": Endlose Diss-Tirade im Blooper-Clip

Kaum ein Blockbuster schlug 2016 so ein wie "Deadpool" – und das lag vor allem an dem boshaften Humor des Söldners mit der großen Klappe. Wie schräg bereits die Dreharbeiten mit Ryan Reynolds, T. J. Miller und Co. abliefen, zeigt ein Blooper-Video.

Vor allem die kreativen Beleidigungen scheinen dem "Deadpool"-Cast niemals auszugehen. So findet Weasel-Darsteller T. J. Miller ("Office Christmas Party") immer neue und wenig schmeichelhafte Vergleiche für das Gesicht von Wade Wilson (Ryan Reynolds). Mit vollkommen regloser Mimik hält der Barkeeper unter anderem fest: "Du siehst aus, als sei ein Abfalleimer voller Sch***e auf deine Schultern gesetzt worden und dann bist du in einen brennenden Zug geraten." Damit nicht genug: "Ich möchte unsere Beziehung komplett auf Textnachrichten und Anrufe verlegen – kein FaceTime, keine Zeit mit diesem Gesicht."

Der "Merc with a mouth" wird seinem Namen gerecht

Klar, dass auch Ryan Reynolds selbst als Deadpool eine dicke Lippe riskiert. Sein Opfer: Angel Dust, gespielt von Gina Carano ("Fast & Furious 6"). Nachdem er eine ganze Reihe von uncharmanten Bezeichnungen für sie improvisiert hat, kassiert er prompt einen Fausthieb – und murmelt mit schiefen Grinsen eine Entschuldigung in Richtung seiner Kollegin. Weitere Outtakes zeigen, wie Reynolds in typischer Deadpool-Manier zwischen den brutalen Kampfszenen herumalbert und fröhlich Songs wie "The Gambler" von Countrysänger Kenny Rogers anstimmt.

US-Kinostart für Sequel steht fest

Wer von dem fiesen Humor des Marvel-Antihelden nicht genug bekommen kann, hat aktuell Grund zur Freude, denn mittlerweile steht der offizielle Kinostart für "Deadpool 2" fest. Das Sequel soll ab dem 1. Juni 2018 die amerikanischen Kinos erobern. Dann bekommt der Mann im roten Spandexanzug Gesellschaft von den Mutanten Domino und Cable, gespielt von Zazie Beetz ("Atlanta") und Josh Brolin ("Hail, Caesar!").

Neueste Artikel zum Thema 'Deadpool 2'

close
Bitte Suchbegriff eingeben