News

"Death Note": Mysteriöser erster Trailer erschienen

Manga-Fans aufgepasst! Nachdem bereits seit einigen Monaten verschiedene Meldungen zur Realverfilmung von "Death Note" im Internet die Runde machten, wurde nun der erste offizielle Trailer zur Filmadaption veröffentlicht.

Und der beinhaltet gleich mehrere spannende Informationen. So erhalten Fans nicht nur einen ersten etwas umfangreicheren Einblick in die Welt von "Death Note", sondern auch das offizielle Release-Datum steht endlich fest: Am 25. August 2017 soll die Manga-Verfilmung auf Netflix anlaufen.

Spannende erste Einblicke in "Death Note"-Film

Im Trailer findet der Hauptcharakter Light Turner ein mysteriöses Notizbuch, auf dessen Einband die Worte "Death Note" eingeritzt sind. Schnell wird dem Studenten bewusst, um was für ein mächtiges Objekt es sich dabei handelt: Jeder Mensch, dessen Name sich in besagtem Buch befindet, wird sterben. Die Zuschauer erhaschen nun erste Eindrücke von den Folgen dieser Entdeckung, denn Light beginnt, die Stadt von allen Menschen zu "säubern", die er für unwürdig erachtet.

Erneuter Fall von Whitewashing in Manga-Verfilmung?

So spektakulär der erste Trailer zu "Death Note" auch anmuten mag, ist der Film schon jetzt Ziel heißer Debatten. Zahlreiche Fans bemängeln, dass erneut  Whitewashing betrieben und die zentralen Rollen des Films mit einem nicht-asiatischen Cast besetzt wurden. Tatsächlich schlüpft Schauspieler Nat Wolff in die Hauptrolle des Light Turner, Keith Stanfield wird seinen genialen Gegenspieler L verkörpern. Allerdings betonten die Macher laut GIGA bereits vorab, dass es sich insgesamt um eine eher lose an den original Manga angelehnte Adaption handeln solle. So wurde nicht nur der Schauplatz, sondern auch die Charaktere amerikanisiert, was sich etwa in der Namensgebung widerspiegelt. Aus Light Yagami wurde beispielsweise Light Turner und Margaret Qualley wird als Mia Sutton, der Realfilmversion von Misa Amane, zu sehen sein.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben