menu

Der neue Streamingdienst von WarnerMedia hat einen Namen

Der neue Streamingdienst von WarnerMedia wird einige interessante Serien und Filme im Programm haben.
Der neue Streamingdienst von WarnerMedia wird einige interessante Serien und Filme im Programm haben.

WarnerMedia hat endlich den Namen seines hauseigenen Streamingdienstes preisgegeben. Und nicht nur das: Der Medienkonzern kündigte im gleichen Zuge an, dass eine ganz bestimmte Kultserie künftig exklusiv auf der Plattform abrufbar sein wird.

HBO Max heißt der neue Streamingdienst, mit dem WarnerMedia künftig Hulu, Netflix und Co. Konkurrenz machen will. Und Warner hat sich schon jetzt ein echtes Highlight gesichert: Die beliebte 90er-Jahre-Serie "Friends", die bislang auf Netflix abrufbar war, wird ab 2020 ausschließlich auf HBO Max zu sehen sein.

Laut Informationen von Variety sollen den Usern zum Launch des Streamingdienstes im Frühjahr 2020 Inhalte mit einer Gesamtlänge von rund 10.000 Stunden zur Verfügung stehen. So wird HBO Max künftig auch die neue Heimat für Serien wie "Der Prinz von Bel-Air", "Batwoman" und "Pretty Little Liars".

Weitere exklusive Serien- und Film-Deals

In der Ankündigung ließ WarnerMedia zudem verlauten, dass das Unternehmen exklusive Produktionsverträge mit Fernsehproduzent Greg Berlanti ("Arrow", "The Flash") und Hollywoodstar Reese Witherspoon ("Big Little Lies") abgeschlossen hat. Der Deal mit Berlanti umfasst vier exklusive Filme für eine jugendliche Zielgruppe. Witherspoon wiederum wird mindestens zwei Filme für HBO Max produzieren.

Die Preisfrage

Wie viel HBO Max kosten wird, hat WarnerMedia bislang noch nicht verraten. Wall Street Journal will jedoch erfahren haben, dass das Abonnement von HBO Max monatlich zwischen 16 und 17 US-Dollar kosten wird. Vorerst wird der neue Streamingdienst nur in den USA verfügbar sein. Ob und wann die Plattform auch in Deutschland an den Start geht, ist noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Friends

close
Bitte Suchbegriff eingeben