News

"Der Nussknacker"-Trailer kündigt "dunkle Seite" des Märchens an

Das Weihnachtsmärchen "Der Nussknacker" ist altbekannt. 2018 wagt sich Disney dennoch mit einer Realverfilmung des Klassikers in die Kinos und schon der erste Trailer zeigt: Das Ergebnis ist nicht nur bunt und zauberhaft, sondern verspricht auch eine düstere Kehrseite. Der Clip erinnert stark an "Alice im Wunderland".

Disney tut es schon wieder: 2018 plant der Mäusekonzern, das Märchen "Der Nussknacker und die vier Reiche" in die Kinos zu bringen und damit den Siegeszug von Live-Action-Kinohits wie "The Jungle Book" und "Die Schöne und das Biest" fortzusetzen. Dafür bedienten sich die Filmemacher sowohl an E.T.A. Hoffmanns Erzählung "Nussknacker und Mausekönig" als auch an Tschaikowskys Ballett "Der Nussknacker" und bringen auch einige neue "dunkle" Elemente ein. Einen Vorgeschmack auf das Ergebnis dieser Mischung liefert nun der Trailer – und der enthüllt ganz nebenbei einen hochkarätigen Cast.

Star-Besetzung inmitten einer Fantasie-Welt

In die Hauptrolle schlüpft Mackenzie Foy, die viele "Twilight"-Fans noch als Edwards und Bellas Halbvampir-Tochter Renesmee Cullen kennen. Als junge Clara folgt sie in Disneys "Der Nussknacker" einem geheimnisvollen Faden in eine bunte Fantasiewelt, die in verschiedenste Reiche aufgeteilt ist. Dort angekommen trifft sie einerseits auf zauberhafte Wesen wie die Zuckerfee, verkörpert von "Fluch der Karibik"-Star Keira Knightley, aber auch auf die böse Mutter Gigoen, dargestellt von Oscar-Preisträgerin Helen Mirren.

Was dann passiert? "Es ist Weihnachten", schmunzelt im Trailer Claras Patenonkel Droßelmeier, gespielt von Oscar-Preisträger Morgan Freeman, der mit seiner Augenklappe ein echter Hingucker ist. "Wer weiß, was geschehen wird."

"Der Nussknacker" bringt ein Erfolgsduo wieder zusammen

Eines ist zumindest sicher: Hinter den Kulisssen der kommenden Disney-Realverfilmung gab es eine Reunion. Denn neben Keira Knightley wird auch Matthew MacFadyen in "Der Nussknacker und die vier Reiche" zu sehen sein. Mit dem Briten stand Knightley bereits für "Stolz und Vorurteil" vor der Kamera. Demnach gibt es gleich mehrere gute Gründe, sich auf das kommende Fantasy-Abenteuer zu freuen.

Kinostart
Bis "Der Nussknacker und die vier Reiche" allerdings in die Kinos kommt, müssen sich Disney-Fans allerdings in Geduld üben. Erst am 22. November 2018, pünktlich zur Weihnachtszeit, läuft der Film in Deutschland an.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben