menu

"Designated Survivor", Staffel 3: Der erste Trailer ist da

Kiefer Southerland kehrt als Präsident Kirkman in der dritten Staffel von "Designated Survivor" zurück. Der erste Trailer zur Netflix-Serie verspricht politische Grabenkämpfe zur Wiederwahl des Quereinsteiger-Staatsoberhaupts, Biowaffen-Terror und mehr.

Nachdem "Designated Survivor" vom US-Sender ABC abgesetzt wurde, hatte Netflix die Politserie mit Kiefer Southerland übernommen. Nun ist der erste Trailer da, der den Start am 7. Juni bewirbt. Offenbar kämpft Kirkman darin mit einem turbulenten Beginn seiner Kampagne zur Wiederwahl als US-Präsident. Auch seine Mitstreiter aus den ersten beiden Staffeln sind zurück.

"Designated Survivor", Staffel 3: Viel Politik und ein Biowaffen-Angriff

Ermittlerin Hannah scheint es zum CIA zu verschlagen. Sie war in "Designated Survivor" bisher dafür zuständig, eine Dosis Action in die Politserie zu bringen. Allem Anschein nach muss sie es mit der Gefahr eines Biowaffen-Anschlags aufnehmen. Aaron Shaw wird derweil als Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten gehandelt.

Start von Season 3 am 7. Juni 2019

In "Designated Survivor" wird Kiefer Southerland als Tom Kirkman zu seiner eigenen Überraschung zum Präsidenten bestellt, nachdem ein Anschlag den Rest des US-Kabinetts auslöscht. Der nun veröffentlichte Trailer zur dritten Staffel legt den Schwerpunkt auf das politische Geschehen und weniger auf Action. Mit Neal Baer übernimmt bereits nach zwei Staffeln der fünfte Showrunner die Serie.

Sendehinweis

Die dritte Staffel von "Designated Survivor" startet am 7. Juni 2019 exklusiv auf Netflix.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Netflix

close
Bitte Suchbegriff eingeben