News

Details zu "Sicario"-Fortsetzung "Soldado" durchgesickert

Josh Brolin (Mitte) ist auch in der "Sicario"-Fortsetzung "Soldado" wieder mit von der Partie.
Josh Brolin (Mitte) ist auch in der "Sicario"-Fortsetzung "Soldado" wieder mit von der Partie. (©Lionsgate/Richard Foreman Jr 2016)

Eine Fortsetzung zum Crime-Thriller "Sicario" von 2015 ist bereits seit Längerem angekündigt, nun gibt es erstmals Details zur Story von "Soldado": Offenbar ist der Film nicht als Sequel, sondern als eigenständiges Spin-off mit den männlichen Charakteren geplant.

Regisseur Denis Villeneuve landete 2015 mit "Sicario" einen Erfolg bei Kritikern und Publikum. Klar, dass die Ankündigung einer Fortsetzung nicht lange auf sich warten ließ: Im September desselben Jahres wurde bekannt, dass der Thriller um eine FBI-Einheit im mexikanischen Drogenkrieg mit "Soldado" einen zweiten Teil bekommt – allerdings unter Regie von Stefano Sollima. Wie der Film mit dem ersten Teil zusammenhängen soll, hat nun Schauspieler Jeffrey Donovan in einem Interview verraten.

Männliche Perspektive in "Soldado"

"Es ist eher ein eigenständiges Spin-off, kein Sequel oder Prequel", erklärte er gegenüber dem Filmmagazin Collider. Der größte Unterschied zu "Sicario" soll außerdem der Wechsel der Perspektive sein, der dadurch verursacht wird, dass Emily Blunt nicht wieder die Hauptrolle der FBI-Agentin Kate Macer spielen wird: "'Soldado' erzählt die Ereignisse aus männlicher Perspektive, statt wie 'Sicario' einen weiblichen Blickwinkel einzunehmen", so Donovan weiter. "Die Geschichte folgt denselben männlichen Charakteren, die auch in 'Sicario' dabei waren und die von Josh Brolin und Benicio del Toro gespielt werden. Emily Blunts Charakter ist nicht mit dabei, aber mein Charakter Forsing kommt ebenfalls zurück. 'Soldado' konzentriert sich auf diese drei Figuren, die nach Mexiko gehen, um dort einen Krieg zwischen den rivalisierenden Drogenkartellen loszutreten. Es gibt einen tieferen Sinn dahinter, aber das ist der Beginn des Films."

Seit dem 8. November wird "Soldado" im US-Bundesstaat New Mexico gedreht. Laut der Website KFTV sind die Dreharbeiten bis Februar 2017 veranschlagt. Die Veröffentlichung der "Sicario"-Fortsetzung dürfte daher frühestens im Herbst 2017 erfolgen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben