menu

Die Borg sind zurück! Erster "Picard"-Trailer setzt auf alte Bekannte

Endlich ist der erste längere Trailer zu "Star Trek: Picard" gelandet und der Clip strotzt nur so vor Fan-Service. Neben einem ausführlicheren Blick auf die Story bekommen es Trekkies gleich mit mehreren alten Bekannten zu tun.

Die Rente auf dem Weingut seiner Familie scheint nicht das Richtige für Jean-Luc Picard (Patrick Stewart) zu sein. Im ersten Trailer zum "Star Trek"-Spin-off zeigt sich der frühere Kapitän der Sternenflotte überaus rastlos und vom Fernweh geplagt.

"Picard"-Trailer holt die Borg zurück ins gefährliche Spiel

Da kommt es beinahe gelegen, dass dem Ex-Offizier in "Star Trek: Picard" ein neues Abenteuer direkt ins Haus stolpert – in Form einer jungen Frau, bei der es sich offenbar um eine ehemalige Borg handelt. Da Picard einst von der Borgkönigin assimiliert wurde, ist es naheliegend, dass Dahj (Isa Briones) Picard um Schutz vor ihren Verfolgern bittet.

Aber ist die Galaxie sicher vor Dahj? Immerhin scheint sie ein düsteres und ziemlich gefährliches Geheimnis in sich zu tragen, von dem sie selbst nichts ahnt. Der erste Trailer zu "Star Trek: Picard" legt sogar nahe, dass die junge Frau das Ergebnis von Experimenten sein könnte, die die Romulaner an gefangenen Borg durchgeführt haben. Sätze wie "Sie ist das Ende von allem!" lassen jedenfalls nichts Gutes erahnen.

Treffen der "Star Trek"-Ikonen

Abgesehen von einem ausführlichen Eindruck der Story bekommen es Fans im "Picard"-Trailer mit diversen "Star Trek"-Ikonen zu tun. Neben Seven of Nine (Jeri Ryan) gewährt uns der Clip am Ende einen kurzen Blick auf Commander Data (Brent Spiner). Beides ist überaus bemerkenswert, denn Androide Data wurde am Ende von "Star Trek: Nemesis" zerstört. Mit Seven of Nine hatte Picard zudem in all den Jahren "Star Trek" nie Kontakt, denn die ehemalige Borg gehört zum Ensemble von "Star Trek: Voyager".

Die beiden werden nicht die einzigen Figuren aus dem "Star Trek"-Kanon sein, über die sich Fans in "Picard" freuen dürfen. Wie auf der San Diego Comic-Con verraten wurde, sollen sich auch Commander Riker (Jonathan Frakes) und seine Frau Deanna Troi (Marina Sirtis) die Ehre geben.

Sendehinweis
Was uns in "Star Trek: Picard" genau erwartet, erfahren wir Ende 2019. Dann feiert die Serie in den USA auf CBS All Access Premiere. In Deutschland soll das Sternenflotten-Spin-off Anfang 2020 auf Amazon Prime Video an den Start gehen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Star Trek: Picard

close
Bitte Suchbegriff eingeben