News

"Die Mumie": Remake knackt 400-Millionen-Dollar-Marke

Kein Grund für Sorgenfalten mehr: "Die Mumie" hat die magische 400-Millionen-Dollar-Grenze doch noch geknackt.
Kein Grund für Sorgenfalten mehr: "Die Mumie" hat die magische 400-Millionen-Dollar-Grenze doch noch geknackt. (©Chiabella James/Universal Picures 2017)

Was für eine Überraschung! Nachdem "Die Mumie" auf dem US-Markt mit eher schlechten Einspielergebnissen zu kämpfen hatte, scheint das Remake jetzt doch noch die Kurve gekriegt zu haben.

Zu verdanken hat der Film das vor allem dem gigantischen Absatzmarkt China. Dort läuft "Die Mumie" mit Tom Cruise in der Hauptrolle seit dem 9. Juni und hat inzwischen rund 91,7 Millionen US-Dollar (rund 76,3 Millionen Euro) eingespielt.

"Die Mumie": Mehr als 400 Millionen Dollar dank ausländischer Zuschauer

Damit ist China der mit großem Abstand erfolgreichste Markt für "Die Mumie". Zum Vergleich: In den USA spielte das Remake aus dem Jahr 2017 laut Box Office Mojo bisher 80,1 Millionen Dollar (etwa 66,7 Millionen Euro) ein, in Deutschland waren es sogar nur 8,1 Millionen Dollar (rund 6,6 Millionen Euro). Doch zum Glück zählt für Filmstudio Universal am Schluss nur das große Ganze. Und da steht "Die Mumie" mit rund 407,8 Millionen Dollar (circa 341,2 Millionen Euro) inzwischen ziemlich gut da.

Doch noch Hoffnung für das "Dark Universe"

Das sorgt aber nicht nur mit Blick auf das ursprüngliche 125-Millionen-Dollar-Budget des Mumienschockers für Aufatmen, sondern vor allem auch wegen des geplanten erweiterten Filmuniversums, für das "Die Mumie" den Auftakt bilden soll. Mit einem absoluten Kassenflop direkt zu Beginn hätte die Zukunft des "Dark Universe" wohl nicht besonders rosig ausgesehen.

Doch nun ist wieder alles offen und Universal kann erleichtert auf den zweiten Teil der Filmreihe blicken: Am 14. Februar 2019 soll "Bride of Frankenstein" mit Javier Bardem und möglicherweise Angelina Jolie in den Hauptrollen in den Kinos starten.

Neueste Artikel zum Thema 'Die Mumie'

close
Bitte Suchbegriff eingeben