News

"Die Sopranos": Kehrt die kultige Mafia-Familie zurück?

Tony Soprano (James Gandolfini, M.) mauserte sich in "Die Sopranos" vom Kleinkriminellen zum Mafia-Boss.
Tony Soprano (James Gandolfini, M.) mauserte sich in "Die Sopranos" vom Kleinkriminellen zum Mafia-Boss. (©picture alliance/Mary Evans Picture Library 2017)

Zehn Jahre ist es nun her, seit die letzte Folge von "Die Sopranos" im Fernsehen lief. Aber wenn nun immer häufiger Prequels und Sequels zu bekannten Serien gedreht werden, ist es doch nur eine Frage der Zeit, bis auch die Mafia-Familie ihren Weg zurück auf die Bildschirme findet – oder?

Wie großartig wäre bitte ein Wiedersehen mit den Sopranos? Für David Chase, den kreativen Kopf hinter der erfolgreichen HBO-Serie war das bisher eigentlich kein Thema. "Eigentlich möchte ich das nicht sehen, nein. Und dann neu casten?"

"Die Sopranos": Comeback im TV?

Eine Fortsetzung würde für den Showrunner nicht infrage kommen. Zudem gibt es einen entscheidenden Faktor, der gegen ein Sequel spricht: James Gandolfini, der den Mafia-Boss Tony Soprano spielte, verstarb 2013 im Alter von nur 51 Jahren. Allerdings gibt es einen Umstand, unter dem sich Chase vorstellen könnte, dass "Die Sopranos" wieder ins Fernsehen zurückkehren. "Ich könnte mir vorstellen, ein Prequel der 'Sopranos' zu machen", erklärte er auf Nachfrage von Entertainment Weekly.

Doch nur ein Hirngespinst

Leider bleiben diese Aussagen zunächst auf einer rein theoretischen Ebene. Weder David Chase noch US-Sender HBO planen aktuell ein Comeback der Sopranos oder ziehen es gar ernsthaft in Erwägung.

"Die Sopranos" war die erste große Serie des US-Senders HBO, der heute Mega-Produktionen wie "Game of Thrones" oder "Westworld" beheimatet. Sechs Staffeln lang begleitete sie den Kleinkriminellen Tony Soprano dabei, wie er zum Mafia-Boss von New Jersey aufsteigt – und sich parallel Hilfe bei einer Therapeutin sucht, da er immer wieder mit Panikattacken zu kämpfen hat.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben