menu

Die Story für "Wonder Woman 3" und ein Spin-off stehen fest

Dass "Wonder Woman" noch nicht auserzählt ist, wundert uns nicht.
Dass "Wonder Woman" noch nicht auserzählt ist, wundert uns nicht. Bild: © Warner Bros. Entertainment 2017

Bis "Wonder Woman 1984" ins Kino kommt, dauert es noch ein paar Tage. Die Regisseurin der Comic-Verfilmung, Patty Jenkins, bewies in einem Interview jetzt Weitblick: Sie habe die Story für den dritten Teil sowie ein-Spin-off bereits im Kopf.

"Wonder Woman 1984" startet wegen der Corona-Krise erst Mitte August in amerikanischen Kinos und wir erwarten einen ähnlichen Starttermin auch für Deutschland. Die Vorfreude können Comic-Fans jetzt ein bisschen steigern. Die Regisseurin Patty Jenkins weiß nämlich schon genau, wie der Story-Bogen für den ganz sicher kommenden Teil 3 und ein Spin-off verlaufen wird. Das sagte sie Total Film via Games Radar.

"Wonder Woman" auf Blu-ray gibt's günstig bei SATURN.

"Hoffentlich führe ich nicht Regie"

Jenkis wörtlich: "Ich werde keinen neuen Gedanken dazu formulieren, bis dieser Film rauskommt [gemeint ist "Wonder Woman 1984"], weil ich reinen Tisch machen und mit einem frischen Geist da rangehen will. Aber ja, ich habe einen Storybogen für den ersten Film im Kopf, dann den zweiten, dann den Amazonen-Film, und dann für den dritten Film."

Petty Jenkins führt die Idee zum Amazonen-Ableger aus: "Hoffentlich werde ich nicht Regie führen", sagt sie lachend über das Spin-off. "Das werde ich wirklich versuchen. Es wird nicht leicht. Aber Geoff Johns und ich haben uns die Story ausgedacht und den Pitch verkauft und wir bringen die Sache ins Rollen. Ich werde den Film auf jeden Fall produzieren." Geoff Johns ist Co-Autor von "Wonder Woman 1984".

Ein echtes Wunder

Der erste "Wonder Woman" war 2017 ein echter Smash-Hit an den Kinokassen und spielte rund 820 Millionen Dollar ein. Die Erwartungen an das Sequel sind also hoch.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Wonder Woman 1984

close
Bitte Suchbegriff eingeben