News

Diese Songs wurden laut Google 2016 am meisten gesucht

Der meist gesuchte Song 2016 kommt von Beyoncé.
Der meist gesuchte Song 2016 kommt von Beyoncé. (©YouTube / beyoncéVEVO 2016)

Die meist gesuchten Songs dieses Jahres lassen die musikalischen Ereignisse aus 2016 noch einmal vor dem geistigen Auge vorbeiziehen. Das Ranking wurde heute von Google veröffentlicht.

Angeführt wird die Liste von niemand Geringerem als Queen Bey alias Beyoncé Knowles, die sogar Drake, Adele und Prince hinter sich lässt.

"Formation" meist gesucht auf Google

Über Musikgeschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, über den meist gesuchten Song des Jahres allerdings nicht. Beyoncés "Formation" von ihrem Album "Lemonade" katapultierte sich laut der Suchmaschine Google an die Spitze, was sicherlich auch mit ihrer gigantischen Tour im Jahr 2016 zusammenhängt. Damit lässt sie sogar den im April verstorbenen Popsänger Prince hinter sich, dessen Meisterwerk "Purple Rain" nur den zweiten Platz belegte. Drake, seines Zeichens der 2016 meist gestreamte Künstler auf Spotify, landete mit seinem "One Dance" lediglich auf Position fünf.

Die Top 10 der meist gesuchten Songs 2016

1. Beyoncé - "Formation"

2. Prince - "Purple Rain"

3. Rae Sremmurd - "Black Beatles"

4. Desiigner - "Panda"

5. Drake - "One Dance"

6. DNCE - "Cake by the Ocean"

7. Adele - "Hello"

8. Ruth B - "Lost Boy"

9. Disturbed - "Sound of Silence"

10. Mike Posner - "I Took a Pill in Ibiza"

Die meist gesuchten Künstler auf Google

Ein ähnliches Bild ergibt sich bei den meist gesuchten Künstlern. Auch hier liegt Beyoncé vorn und lässt sogar "My Heart Will Go On"- Sängerin Céline Dion hinter sich, die 2016 nach dem tragischen Tod ihres Mannes René Angélil Schlagzeilen mit ihrer Rückkehr auf die Bühnen von Las Vegas machte. Auch für Ke$ha interessierten sich Google-Nutzer 2016 ganz besonders. Die Popsängerin tauchte wegen eines Streits mit ihrem Produzenten dieses Jahr ständig in der Presse auf.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben