News

Diese Workout-Playlist bringt Barack Obama ins Schwitzen

Sportlich: Barack Obama lässt uns an seiner Workout-Playlist teilhaben.
Sportlich: Barack Obama lässt uns an seiner Workout-Playlist teilhaben. (©dpa picture alliance/epa-Bildfunk 2016)

Was hört ein US-Präsident, während er im Fitnessstudio Hanteln stemmt? Die Workout-Playlist von Barack Obama gibt Antwort: Funky Beats und ein paar extra motivierende Verrücktheiten.

Nach seinen Lieblingssongs und seinen Lieblings-Sci-Fi-Filmen präsentiert Barack Obama nun seine Playlist fürs Fitnessstudio. In seiner Funktion als Gastredakteur für die Novemberausgabe des Tech-Magazins Wired hat der Noch-US-Präsident zehn Songs zusammengestellt, die ihn beim Workout in Stimmung bringen.

Barack Obamas Workout-Playlist: Fette Beats...

Darunter finden sich einige offensichtliche Kandidaten: "Let's Get It Started" von den Black Eyed Peas qualifiziert sich schon allein durch seinen Titel für den Opener der Liste. Beyoncés "Get Me Bodied" passt dank Text ("A little sweat ain't hurt nobody") und Beat vorzüglich zu rhythmischen Step- und Stemmübungen – genau wie der mitreißende Funk-Groove in "Live It Up" von den Isley Brothers und der Dancefloor-Stampfer "Emergency" von Icona Pop.

...und ein paar Seltsamkeiten

Welchen Trainingseffekt sich Barack Obama von einigen anderen Tracks verspricht, ist schwerer nachvollziehbar. Der zehnminütige Spiritual "Sinner Man" von Jazzsängerin Nina Simone etwa dürfte dank seiner düsteren Stimmung und seines hohen Tempos eher zum Herzkasper als zu Muskelmasse führen. "If You Love Somebody Set Them Free" von Rock-Ikone Sting und der entspannte Reggae "Could You Be Loved" von Bob Marley passen dagegen eher zum After-Workout-Tee auf dem Sofa.

Mit den brasilianischen Rhythmen der Band Forro In The Dark beweist Obama allerdings ein glückliches Händchen, das die Seltsamkeiten in seiner Liste locker ausgleicht. Ihr aufgedrehtes "Perro Loco" ist das perfekte Mittel gegen Workout-Müdigkeit. In diesem Sinne: Rauf auf den Crosstrainer!

Die Workout-Playlist von Barack Obama:

  1. The Black Eyed Peas: "Let's Get It Started"
  2. Nina Simone: "Sinnerman"
  3. Sting: "If You Love Somebody, Set Them Free"
  4. The Isley Brothers: "Live It Up"
  5. Icona Pop: "Emergency"
  6. Forro In The Dark: "Perro Loco"
  7. Beyoncé: "Get Me Bodied"
  8. Jay-Z feat. Drake: "Off That"
  9. Bob Marley & The Wailers: "Could You Be Loved"
  10. Courtney Barnett: "Elevator Operator"
Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben