News

Diese zwei Helden spielen in "Avengers 4" eine noch größere Rolle

Von Cap und Black Widow wird es in "Avengers 4" deutlich mehr zu sehen geben als in "Infinity War".
Von Cap und Black Widow wird es in "Avengers 4" deutlich mehr zu sehen geben als in "Infinity War". (©Marvel Studios 2018)

In "Avengers: Infinity War" wimmelte es nur so von Marvel-Helden. In "Avengers 4" dürfte dies anders werden – vor allem aufgrund von Thanos' letztem Schlag, der "Earth's Mightiest Heroes" deutlich dezimierte. Der Vorteil: Von den verbliebenen Rächern wird es umso mehr zu sehen geben.

Achtung, Spoiler!
Im Folgenden gehen wir auf die Geschehnisse von "Avengers: Infinity War" ein. Du liest also auf eigene Gefahr weiter.

So sollen Captain America (Chris Evans) und Black Widow (Scarlett Johansson) in "Avengers 4" deutlich mehr zu tun bekommen als in "Avengers: Infinity War". Das verrieten nun die Drehbuchautoren Christopher Markus und Stephen McFeely im Gespräch mit der New York Times.

Zuletzt war es lediglich die Aufgabe der beiden Avengers-Gründungsmitglieder, die Erde zu verteidigen, doch "im zweiten Film werden sie eine viel größere Rolle spielen", verkündete das Schreiber-Duo. Sie hätten es sich erlaubt, manche Dinge erst später auszuspielen, teaserten Markus und McFeely geheimnisvoll an.

"Avengers 4" nicht das Ende für Cap und Co.?

Und mit "später ausspielen" könnte durchaus auch "nach 'Avengers 4'" gemeint sein. Denn: Entgegen der weitverbreiteten Annahme, dass der vierte Film der letzte der Rächer sein wird, verkündete Disney-CEO Bob Iger erst kürzlich, dass die Avengers auch später noch im Marvel Cinematic Universe auftauchen könnten.

"Ich denke, wir werden uns an etwas versuchen, das ich als neues Franchise nach den Avengers bezeichne, aber das heißt nicht unbedingt, dass ihr in Zukunft keine Avengers mehr sehen werdet. Wir haben dazu nur noch keine Ankündigungen gemacht", so Iger im Interview mit The Hollywood Reporter.

Ein Hoffnungsschimmer am Marvel-Horizont

Auch für die Gefallenen aus "Infinity War" besteht in "Avengers 4" offenbar noch Hoffnung. Co-Regisseur Joe Russo bestätigte jüngst über Reddit (via wegothiscovered), dass sich die Szene zwischen Thanos und der jungen Gamora innerhalb des Seelensteins abspielt. Demnach könnten sowohl die Guardians-Kriegerin als auch die "weggeschnipsten" Helden wie Spider-Man und Black Panther noch immer innerhalb des Seelensteins existieren. Ein Comeback scheint somit alles andere als ausgeschlossen.

Kinostart
Mehr erfahren wir ab dem 25. April 2019, wenn "Avengers 4" in den deutschen Kinos startet.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben