News

Dieser "Tribute von Panem"-Star bekommt endlich den Ehrenoscar

Donald Sutherland (links) bekommt den längst überfälligen Ehrenoscar verliehen.
Donald Sutherland (links) bekommt den längst überfälligen Ehrenoscar verliehen. (©Murray Close/Studiocanal 2017)

Nicht erst seit seiner denkwürdigen Darstellung von Präsident Snow in "Die Tribute von Panem" ist Donald Sutherland eine feste Größe in Hollywood. Da verwundert es direkt, dass der vielseitige Schauspieler in seiner inzwischen über 60 Jahre andauernden Filmkarriere noch keinen Oscar gewonnen hat. Ein Ehrensoscar der Academy soll das nun ändern. 

Im Rahmen der Governors Awards wird Sutherland neben drei weiteren Preisträgern mit dem Ehrenoscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Das verkündete die Academy of Motion Picture Arts and Sciences über Twitter höchstselbst.

Donald Sutherland wird vor den Oscars 2018 ausgezeichnet

Die Award-Zeremonie findet jedoch nicht im Rahmen der Oscars 2018, sondern schon am 11. November als eigenständiges Event statt. Erst 2009 wurden die Governors Awards ins Leben gerufen, die jährlich herausragende Mitarbeiter der Filmindustrie für ihr Lebenswerk auszeichnen. Zuvor waren sie Bestandteil der regulären Oscarverleihung.

Der kanadischstämmige Donald Sutherland war in seiner langjährigen Karriere bislang in mehr als 140 Filmen zu sehen. Die Rolle als Vernon L. Pinkley im Kriegsfilm "Das dreckige Dutzend" bescherte ihm 1967 den Durchbruch. Es folgten Auftritte in mittlerweile zu Klassikern avancierten Filmen wie "Mash", "Wenn die Gondeln Trauer tragen" und "Eine ganz normale Familie". Seine schauspielerischen Leistungen brachten ihm über die Jahre sieben Golden-Globe-Nominierungen ein. Zwei Mal davon konnte er den Award mit nach Hause nehmen. Nur von der Academy wurde er bis jetzt vernachlässigt – nicht eine Nominierung kann Sutherland vorweisen. Der Ehrenoscar wird ihn jedoch sicherlich darüber hinwegtrösten.

Weitere  Preisträger des Ehrenoscars

Sutherland befindet sich bei den weiteren Preisträgern der 9. Governors Awards auf jeden Fall in illustrer Gesellschaft. Neben ihm werden der Filmregisseur Charles Burnett ("Schafe töten"), der Kameramann Owen Roizman ("Der Exorzist") und die Regisseurin Agnès Varda ausgezeichnet, die als Mitbegründerin der Nouvelle Vague gilt.

Laut der Academy reflektieren die diesjährigen Governors Awards "die Weite von internationalen, Independent- und Mainstream-Filmen und sind Ehrungen an vier große Künstler, deren Arbeiten die Vielfalt unserer gemeinsamen Menschlichkeit verkörpern", so Academy President John Bailey.

Letztes Jahr konnten Jackie Chan, Anne V. Coates, Lynn Stalmaster und Frederick Wiseman den Goldjungen für ihr Lebenswerk mit nach Hause nehmen.

Oscars 2018
Zwar bekommen die vier Showgrößen ihre Ehrenoscars schon im November verliehen, doch bei den Oscars 2018 am 04. März 2018 wird eine Montage aus den Governors Awards mit seinen Preisträgern zu sehen sein.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben