menu

Disney übernimmt die X-Men: "New Mutants" verschoben, Aus für "Gambit"

Waaaas?! Der Kinostart von "New Mutants" wurde schon wieder verschoben?

Der Deal zwischen Disney und Fox ist unter Dach und Fach. Damit steht fest: Die X-Men sind künftig Teil des Marvel Cinematic Universe. Bleibt die Frage: Was wird aus den bereits geplanten, aber noch ausstehenden Fox-Filmen "New Mutants" und "Gambit"? Der Maus-Konzern hat nun eine Antwort geliefert.

Disney hat jüngst seine Release-Planung für die kommenden Jahre vorgestellt und diverse Terminänderungen für die "X-Men"-Filme von Fox verkündet. So wird der Kinostart des düsteren "X-Men"-Ablegers "New Mutants" ein weiteres Mal verschoben. Statt im Spätsommer 2019 soll der Marvel-Film erst am 3. April 2020 in den US-Kinos starten, wie unter anderem Heroic Hollywood meldet.

Ursprünglich sollte die Horror-Comicverfilmung "New Mutants" bereits im April 2018 anlaufen. Aufgrund von aufwendigen Nachdrehs verlegte Fox den Start zunächst in den Februar 2019, um den Termin anschließend in den August zu verschieben. Nun also eine weitere Verzögerung.

"Gambit" ist endgültig gestorben

Ein anderes "X-Men"-Spin-off hat es noch härter getroffen. Der geplante "Gambit"-Solofilm, für dessen Hauptrolle Channing Tatum gecastet wurde, ist offenbar vom Tisch. Der angesetzte Kinostart am 13. März 2020 wurde laut Informationen von Collider ersatzlos gestrichen.

Angesichts der Produktionsgeschichte kommt das finale Aus für "Gambit" nicht überraschend: Mit Rupert Wyatt, Doug Liman und Gore Verbinski waren schon drei Regisseure in das Projekt involviert – sie alle schmissen das Handtuch.

Deadpool hat die besseren Karten

Immerhin: Die Marvel-Filme mit R-Rating von 20th Century Fox wie "Deadpool" sollen unter der Schirmherrschaft von Disney fortgeführt werden. Wann allerdings mit einem neuen Film rund um den Söldner mit der großen Klappe zu rechnen ist, ist unklar.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema New Mutants

close
Bitte Suchbegriff eingeben