News

Doch kein "Batman"-Solofilm mit Ben Affleck?

Macht er's oder macht er's nicht? Ben Affleck macht beim "Batman"-Solofilm noch keine Nägel mit Köpfen.
Macht er's oder macht er's nicht? Ben Affleck macht beim "Batman"-Solofilm noch keine Nägel mit Köpfen. (©picture alliance / ZUMA Press 2017)

Vor Kurzem noch mutmaßten Insider, dass schon 2018 ein neuer "Batman"-Solofilm in die Kinos kommen könnte. Doch jetzt gab Ben Affleck bekannt, dass offenbar noch nicht mal feststeht, ob es überhaupt einen neuen Film um den Fledermaus-Helden geben wird.

Wie Ben Affleck in einem Interview mit The Guardian verlauten ließ, sind die Pläne für einen neuen "Batman"-Solofilm noch keineswegs in trockenen Tüchern. "The Batman", so der angebliche Titel des kommenden Films, ist entgegen anderslautender Gerüchte nämlich noch nicht in der Mache. Affleck gab lediglich zu Protokoll, dass er für ein solches Projekt unter gewissen Voraussetzungen zur Verfügung stehen würde.

"The Batman": Unsichere Zukunft des Films

Abgesehen davon gibt es noch keine weiteren Infos zu dem Projekt. "Es steht noch nichts fest, es gibt derzeit auch kein Drehbuch", so Affleck gegenüber The Guardian. Der Schauspieler scheint vorsichtiger bei seiner Rollenauswahl geworden zu sein, seit "Batman v Superman: Dawn of Justice" gemischte Kritiken geerntet hatte. "Falls nicht alles so passt, dass ich es großartig finde, werde ich den Job nicht machen."

Ben Affleck spielte Batman für seinen Sohn

Seine Darstellung des Dunklen Ritters in "Batman v Superman" scheint aber zumindest einer Person gefallen zu haben: Ben Affleck berichtete, dass er die Rolle ursprünglich nur für seinen Sohn Sam angenommen habe. "Er denkt jetzt, dass sein Vater Batman ist. Das ist ein unglaubliches Gefühl", so der Schauspieler im Interview. Vielleicht sorgt der kleine Sam ja dafür, dass wir am Ende doch noch einen "Batman"-Solofilm zu sehen kriegen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben