menu

Doch kein Sequel? Star teasert Reboot-Pläne für "Power Rangers" an

Der neue "Power Rangers"-Film setzt offenbar auf ein komplett neues Team.

Wenn die "Power Rangers" sich 2020 in ihr neues Abenteuer stürzen, werden sie es nicht in altbekannter Besetzung tun. Stattdessen bekommen wir einen komplett neuen Cast zu sehen, wie (Ex-)Jason-Scott-Darsteller Dacre Montgomery jetzt verraten hat.

Eigentlich sollte Dacre Montgomery auf Reddit nur Fragen zu Staffel 3 von "Stranger Things" beantworten, in der Serie verkörpert der Schauspieler die Figur Billy Hargrove. Viele Fans erinnern sich aber nur zu gut an seinen Auftritt als roter Ranger Jason Scott im 2017er Reboot von "Power Rangers". Ein Nutzer konnte sich daher die Frage nach dem Stand der Dinge bei Hasbros Ranger-Film nicht verkneifen.

Setzt Hasbro auf neues "Power Rangers"-Team?

"Ich glaube, sie arbeiten gerade an einem Film, aber ich und der Cast [von 'Power Rangers'] sind nicht daran beteiligt. Also ja, aber nicht mit uns", antwortete Montgomery ungewöhnlich offen.

Bisher waren wir davon ausgegangen, dass der kommende "Power Rangers"-Film ein Sequel zum Reboot aus dem Jahr 2017 sein würde. Immerhin hatte Hasbro-CEO Brian Goldner es 2018 so angekündigt. Montgomerys Aussage legt nun die Vermutung nahe, dass Hasbro dem Franchise doch einen weiteren Neustart verpassen will. Eine offizielle Stellungnahme des Unternehmens steht noch aus.

Sequel oder Reboot, das ist hier die Frage ...

Möglich, wenn auch weniger wahrscheinlich, ist auch ein softes Reboot. Also ein Film, der zwar die Handlung des Vorgängers fortführt, aber auf einen neuen Cast setzt. Vorbilder für dieses Vorgehen gib es mit Blick auf das Franchise mehr als genug. Seit die US-Adaption der japanischen Superheldenserie 1993 erstmals ausgestrahlt wurde, gaben sich diverse Darsteller als Power Rangers die Klinke in die Hand – ohne dass das als Reboot gehandhabt wurde.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Primetime

close
Bitte Suchbegriff eingeben