News

Doch keine Filmreihe: Stephen Kings "The Stand" wird zur Miniserie

Nach "Der dunkle Turm" soll nun endlich "The Stand" folgen – allerdings als Serie.
Nach "Der dunkle Turm" soll nun endlich "The Stand" folgen – allerdings als Serie. (© 2017)

Eigentlich wollte Regisseur Josh Boone den Roman "The Stand" von Stephen King in Form mehrerer Kinofilme auf die Leinwand bringen. Nach jahrelangem Hin und Her ist nun eine Planänderung bekannt geworden: Statt als Kinoreihe wird die Story rund um ein tödliches Virus nun als Serie umgesetzt.

Das rund 823 Seiten (in der ungekürzten Originalfassung sogar 1.227 Seiten!) umfassende Werk des "King of Horror", Stephen King, soll in eine rund zehnstündige Miniserie übersetzt werden. "The Stand" wird laut The Tracking Board zunächst auf dem Streamingdienst des US-Senders CBS zu sehen sein.

Boone zog die "New Mutants" vor

Ursprünglich sollte Regisseur Josh Boone für das Filmstudio Warner Bros. eine "The Stand"-Kinofilmreihe entwickeln, wie der Filmemacher 2014 im Podcast Babble-On (via Den of Geek) bestätigte. "Ich denke, wir werden vier Filme machen", sagte Boone damals. Dann begann der Regisseur jedoch mit den Arbeiten am "X-Men"-Spin-off "New Mutants" und das Projekt "The Stand" wurde auf Eis gelegt.

"The Stand"-Serie wohl ohne die einst angedachte Besetzung

Dabei hatte man 2014 sogar schon einen potenziellen Darsteller für den Antagonisten gefunden: Ausgerechnet Matthew McConaughey wurde damals für den Part des Randall Flagg gehandelt – und schlüpfte drei Jahre später in der Stephen-King-Verfilmung "Der Dunkle Turm" in ebendiese Rolle. Denn auch in dieser Reihe, die  tritt Flagg als Schurke auf. Da "Der Dunkle Turm" jedoch floppte, erscheint es unwahrscheinlich, dass McConaughey in der geplanten Miniserie erneut den Schurken mimen wird.

Wann die Show genau ausgestrahlt wird und wann auch King-Fans hierzulande die neue TV-Adaption zu sehen bekommen, ist derzeit noch unklar. JoBlo zufolge will Josh Boone die Arbeiten an "The Stand" jedoch direkt im Anschluss an die anstehenden Nachdrehs für "New Mutants" in Angriff nehmen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben