News

Doctor Strange diagnostiziert die Verletzungen der Avengers

"Nächster!" Doctor Strange macht in einem neuen Video Visite bei den Avengers.
"Nächster!" Doctor Strange macht in einem neuen Video Visite bei den Avengers. (©Marvel 2016)

In einem neuen Werbevideo für das Marvel-Spektakel "Doctor Strange" stellt Dr. Stephen Strange seinen Kollegen von den Avengers medizinische Diagnosen ihrer zahlreichen Verletzungen. Nur für Iron Mans Leiden weiß der Oberste Zauberer kein Heilmittel – hat aber einen alternativen Vorschlag.

Ein Leibarzt kommt den Avengers gerade recht. Bei dem hohen Pensum an bewaffneten und unbewaffneten Auseinandersetzungen, die sich die Marvel-Helden regelmäßig liefern, sind Verletzungen schließlich an der Tagesordnung. Gut, dass der Comicverlag mit Doctor Strange nun einen begnadeten Mediziner in sein Cinematic Universe eingeführt hat, der sich der Gebrechen seiner kampflustigen Kollegen nun in einem neuen Video annimmt.

Sprechstunde mit Cumberbatch

Schauspieler Benedict Cumberbatch bekommt in dem Clip reichlich Gelegenheit, als Dr. Stephen Strange seine Paraderolle des arroganten Genies auszuleben. In unnachahmlich gelangweiltem Tonfall kommentiert er die Verletzungen, die die Avengers in Kampfszenen aus "Captain America: Civil War" davontragen. "Das ist nur ein Kratzer! Pack Salbe und ein Pflaster drauf!", meint er etwa zu einem Klauentreffer von Black Panther, fügt aber hinzu: "Sollte man auf Tollwut untersuchen. Nächster!" Als der Winter Soldier später im Kampf seinen künstlichen Arm verliert, wiegelt Strange ab: "Ich bin Arzt, kein Mechaniker. Sieht aber schlimm aus."

Doctor Strange verschreibt Ablenkung

Nur zu den emotionalen Problemen von Tony Stark aka Iron Man und Steve Rogers aka Captain America hat Doctor Strange keinen Rat. "Oh, ein gebrochenes Herz. Dagegen gibt es leider keine Medizin. Aber Ablenkung könnte helfen!" Was er sich unter Ablenkung vorstellt? "Du könntest Dir einen Film anschauen, der der Realität trotzt – mit phänomenalen Bildern, einem Allstar-Cast und einem Helden, der das Unmögliche wagt. Nur ein Vorschlag."

Für Tony Stark und alle anderen gebrochenen Herzen: Marvels "Doctor Strange" startet am 27. Oktober in den Kinos. Rezepte gibt's an der Kasse.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben