News

"Doctor Strange" legt Traumstart an den Kinokassen hin

Wie erfolgreich wird "Doctor Strange" am Ende weltweit wohl werden?
Wie erfolgreich wird "Doctor Strange" am Ende weltweit wohl werden? (©Facebook/DoctorStrangeOfficial 2016)

Seit vergangener Woche läuft mit "Doctor Strange" das neueste Marvel-Spektakel in den Kinos. Und wie es scheint, ist der Streifen erfolgreicher als die meisten anderen Superheldenfilme der letzten Monate – das beweisen die Einspielergebnisse.

Nach dem ersten Kinowochenende wird Kassensturz gemacht: Wie haben sich die neu angelaufenen Filme geschlagen? Was "Doctor Strange" betrifft, so können Disney und Marvel stolz verkünden, dass der Sorcerer Supreme einen Traumstart hingelegt hat.

Erfolgreicher Kinostart in Europa und Teilen von Asien

In 33 Ländern feierte "Doctor Strange" in der vergangenen Woche Premiere und hat nach wenigen Tagen bereits 86 Millionen US-Dollar eingespielt. Im Vergleich zu anderen Marvel-Filmen ist das auf internationaler Ebene äußerst erfolgreich. Wie Box Office Mojo berichtet, zog der Film über den arroganten Neurochirurgen, der zum mächtigsten Zauberer des Universums mutiert, 37 Prozent mehr Zuschauer ins Kino als "Guardians of the Galaxy" und sogar 23 Prozent mehr als "Captain America: Winter Soldier". Das Ergebnis ist außerdem erstaunlich, da "Doctor Strange" bisher nicht zu den bekanntesten Marvel-Helden zählte.

Lässt "Doctor Strange" auch in den USA die Kassen klingeln?

In den US-amerikanischen Kinos startet der Blockbuster erst am 4. November. Es bleibt also spannend, wie "Doctor Strange" dort abschneiden und eventuell weitere Marvel-Comicverfilmungen in den Schatten stellen wird. Ob er "Captain America: Civil War" aus dem Mai dieses Jahres schlagen kann, wird sich in knapp einer Woche zeigen. Mit knapp 180 Millionen US-Dollar hat der erste Avenger die Messlatte zumindest ziemlich hochgelegt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben