menu

Doppelauftrag: "Mission: Impossible 7 & 8" sind in Arbeit

Ethan Hunt (Tom Cruise, Mitte) wird auf zwei weitere Abenteuer geschickt.
Ethan Hunt (Tom Cruise, Mitte) wird auf zwei weitere Abenteuer geschickt.

Das "Mission: Impossible"-Franchise schaffte mit seinem sechsten Teil "Fallout" tatsächlich das fast Unmögliche: Er spielte mehr ein als jeder andere Film der langlebigen Reihe zuvor und begeisterte die Kritiker. Kein Wunder also, dass sich Paramount die Dienste von Regisseur und Hauptdarsteller für weitere Abenteuer der Impossible Missions Force (IMF) sicherte.

So wurde Regisseur und Drehbuchautor Christopher McQuarrie, der neben "Fallout" auch den Vorgänger "Rogue Nation" umsetzte, für zwei weitere "Mission: Impossible"-Teile verpflichtet, wie Variety berichtet.

Beide "M:I"-Teile werden am Stück gedreht

Quellen des Branchenblatts berichten davon, dass beide Teile am Stück gedreht werden sollen, um die Popularität des Franchise voll ausnutzen zu können. Hauptdarsteller Tom Cruise ließ es sich nicht nehmen, die Starttermine der Sequels gleich über seinen Twitter-Account zu verkünden: Im Sommer 2021 und 2022 wird die IMF auf ihre nächsten Missionen geschickt. Unnötig zu sagen, dass Cruise seine Paraderolle als Agent Ethan Hunt wiederaufnehmen wird.

Das "M:I"-Franchise, das Actionfans seit 1996 begeistert, ist milliardenschwer. Alle sechs Filme der Reihe spielten laut Box Office Mojo weltweit 3,57 Milliarden US-Dollar ein. Mit "Mission: Impossible – Fallout" erreichte sie ihren vorläufigen Höhepunkt und spülte fast 800 Millionen US-Dollar in Paramounts Kassen. Für den Erfolg der letzten beiden Teile war maßgeblich Christopher McQuarrie verantwortlich.

Christopher McQuarrie bleibt dem Franchise treu

Wurde von Teil 1 bis 4 immer wieder ein neuer prominenter Regisseur verpflichtet – darunter John Woo, J.J. Abrams und Brian De Palma – verlassen sich die Produzenten seit "Rogue Nation" offenbar ganz auf McQuarrie. Dieser hatte laut Variety eigentlich angekündigt, sich anderen Projekten widmen zu wollen. So wurde ihm laut The Hollywood Reporter ein DC-Projekt von Warner Bros. angetragen. Doch wie es scheint, bleibt McQuarrie in den nächsten Jahren der "Mission: Impossible"-Reihe treu.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Mission: Impossible 6 - Fallout

close
Bitte Suchbegriff eingeben