Doppelte Spannung? Gleich zwei "24"-Spin-offs sind in Arbeit

Justiz vs. Terrorbekämpfung: In den zwei "24"-Spin-offs soll jeweils ein weiblicher und ein männlicher Held im Fokus stehen.
Justiz vs. Terrorbekämpfung: In den zwei "24"-Spin-offs soll jeweils ein weiblicher und ein männlicher Held im Fokus stehen. (©20th Century Home Entertainment 2018)
Meliha Dikmen Gruselt sich auch bei FSK-12-Filmen.

Es wurde schon gemunkelt, jetzt ist es offiziell: Fox entwickelt nicht nur ein, sondern gleich zwei Spin-offs zu "24". Während beide das bewährte Konzept wieder aufgreifen sollen, gibt es eine weitere gute Nachricht für die Fans: Auch Kiefer Sutherland ist stark involviert.

Der Darsteller des ikonischen Jack Bauer ist bei beiden Projekten zwar nicht als Schauspieler, dafür aber als Produzent mit an Bord und lässt seine eigenen Ideen einfließen, wie The Wrap berichtet.

Kiefer Sutherland hat viele Ideen zum Spin-off

Das erste Spin-off soll eine Prequelserie werden, die die Origin-Story des Anti-Terror-Spezialisten unter die Lupe nehmen wird. Darin wird Jack Bauer in verjüngter Form sein Comeback auf den Fernsehbildschirmen feiern. "Die Leute lieben Jack Bauer und wir würden eine Geschichte erzählen, mit der die Zuschauer sich meiner Meinung nach verbunden fühlen, nämlich wie er zu diesem Charakter wurde", so Fox-CEO Gary Newman (via Entertainment Weekly) auf der Television Critics Association Press Tour.

Doch besonders das zweite Projekt, ein Spin-off im Bereich der Justiz, scheint Sutherland am Herzen zu liegen. "Ich kann euch sagen, dass [Sutherland] die Idee des Justizthriller-Spin-offs liebt", so Michael Thorn, Entertainment-Präsident von Fox, laut The Wrap. "Und er hat Ideen dazu direkt an ['24'-Showrunner] Howard Gordon weitergegeben."

Justiz-Spin-off zählt die 24 Stunden bis zur Hinrichtung

Die Idee, das Franchise vom Terrorismus in die Justiz zu verlagern, gab es offenbar schon zu den Zeiten als Staffel 3 oder 4 liefen und die Verantwortlichen bereits mit der Idee eines Spin-offs spielten. Inhaltlich soll es ähnlich spannend zugehen wie beim Original. "Das Justiz-Spin-off thematisiert die Hinrichtung eines Gefangenen und es sind nur 24 Stunden übrig, bis sie vollzogen wird. Die Einsätze sind also hoch und es hat potenziell die gleichen Vorzüge wie das Original '24'". Doch im Gegensatz zu diesem stünde eine weibliche Anwältin im Fokus.

"24"-Universum ähnlich wie bei "James Bond"?

Ob beide Spin-offs am Ende tatsächlich verwirklicht werden, ist noch ungewiss. Doch Thorn schließt nicht aus, beide zu machen, da sie "sehr unterschiedlich" seien. "Unsere Hoffnung ist, dass die Marke '24' es uns erlaubt, mehr als ein [Spin-off] zu machen. Vor allem, da sie verschiedene Helden in unterschiedlichen Geschichten zeigen."

Auf lange Sicht hoffen die Macher, das "24"-Universum ähnlich wie bei "James Bond" oder "Jack Ryan" mit weiteren Charakteren zu erweitern. "Aber ich weiß, dass das nicht einfach ist, da Kiefer Sutherland ein unglaublicher Schauspieler ist, der mit Jack Bauer ganz neue Wege ging. Dadurch liegt die Latte sehr hoch", räumt Thorn ein.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Primetime

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben