menu

"Downton Abbey"-Film wird ein majestätischer Kinostart vorausgesagt

DOWNTON ABBEY
Lady Edith, Lady Cora und Lady Mary locken die "Downton Abbey"-Fans ins Kino.

Diese Woche wagt die Dramaserie "Downton Abbey" den Sprung vom Serien- ins Kinoformat. Dass die Transformation tatsächlich mehr als geglückt ist, zeigen die ersten Hochrechnungen aus den USA.

So wird "Downton Abbey" an seinem Startwochenende voraussichtlich 33 Millionen US-Dollar in den USA einspielen, wie Deadline berichtet. Das ist ein Rekord für den Verleih.

Die Crawleys lassen "Ad Astra" und "Rambo" hinter sich

Damit legt der "Downton Abbey"-Film den erfolgreichsten US-Kinostart in der Geschichte von Focus Features hin. Zuvor verteidigte "Insidious: Chapter 3 – Jede Geschichte hat einen Anfang" mit 22,7 Millionen diese Platzierung. Und nicht nur das: Damit dominiert "Downton Abbey" auch die Kinokassen dieses Wochenende.

"Ad Astra" wird laut Variety vermutlich etwa 20 Millionen US-Dollar am Startwochenende einspielen, während "Rambo 5" Einnahmen von rund 18 Millionen US-Dollar vorausgesagt werden. Sollten sich die Prognosen bewahrheiten, führt mit "Downton Abbey" nach neun Jahren der erste Focus-Features-Film die US-Kinocharts an. Zuletzt gelang das 2010 mit "The American".

"Downton Abbey" überzeugt auch Kritiker

Auch bei den Kritikern kommt der Ausflug der Familie Crawley ins Kino gut an. Der "Downton Abbey"-Film erreichte auf der Filmbewertungsplattform Rotten Tomatoes 82 Prozent auf dem Tomatometer. Zuschauer bescheren dem Dramafilm sogar 96 Prozent. Sollten die Kinoeinnahmen stimmen, steht einem Sequel wohl nichts mehr in Wege.

Kinostart
Der "Downton Abbey"-Film läuft seit dem 19. September in den deutschen Kinos.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Downton Abbey

close
Bitte Suchbegriff eingeben