menu

"Dragon's Lair": Videospielverfilmung mit Ryan Reynolds in Planung

Glückwunsch! Ryan Reynolds hat vielleicht einen neuen Deal an Land gezogen.
Glückwunsch! Ryan Reynolds hat vielleicht einen neuen Deal an Land gezogen.

Und die nächste Videospielverfilmung ist in der Mache: Netflix arbeitet an einer Realverfilmung von "Dragon's Lair". Mit Ryan Reynolds ist auch schon ein zugkräftiger Star an Bord des Projekts – zumindest fast.

Der "Deadpool"-Star ist nicht nur in Gesprächen darüber, eine Rolle zu übernehmen, sondern die Verfilmung auch zu produzieren. Das berichtet unter anderem The Hollywood Reporter.

Fantasy meets Ritter-Geschichte

Nach über einjährigen Verhandlungen ist es Netflix gelungen, sich die Rechte an dem Videospielklassiker zu sichern. "Dragon's Lair" ist 1983 erschienen und punktete in der Arcade-Version mit seiner neuartigen Laser-Technologie. Im Mittelpunkt des interaktiven Zeichentrickfilms im Fantasy-Setting steht der Ritter Dirk, der Prinzessin Daphne aus den Fängen des Drachen Singe retten muss.

Lieber erst mal selber zocken?
Stöbere durch SATURNS Gaming-Welt!

Besonderen Reiz gewinnt das Spiel durch die visuelle Gestaltung von Don Bluth, der an Disney-Produktionen wie "Robin Hood" und "Bernhard und Bianca" beteiligt war. Neue Popularität hatte das Kult-Spiel gewonnen, nachdem es in der Netflix-Serie "Stranger Things" zu sehen war.

Ryan Reynolds bleibt Netflix treu

Sollte der Deal gelingen, wäre "Dragon's Lair" bereits Ryan Reynolds dritte Kollaboration mit Netflix. Den Anfang machte er am 13. Dezember mit dem Action-Spektakel "6 Underground". 2021 soll "Red Notice" mit Dwayne Johnson und Gal Gadot ("Wonder Woman") folgen. Ob und wann "Dragon's Lair" auf Netflix Premiere feiert, ist im Moment aber noch ungewiss.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Videospielverfilmung

close
Bitte Suchbegriff eingeben